Title

Wald - Reservoir des Lebens

Wald - Reservoir des Lebens

Nachhaltigkeit in der Schule - Konzepte und Beispiele für die Praxis

Das Material "Wald- Reservoir des Lebens" bietet einen grundlegenden Überblick über Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE), der es Lehrkräften erleichtert, Herkunft und Anforderungen des Bildungskonzepts zu verstehen und entsprechend einzusetzen. Es werden darüber hinaus 18 Unterrichtsvorschläge/ Module zum Thema „Wald“ kurz skizziert.
Modulbeschreibungen
(1) Regenwald, oder was?
(2) Holzwege
(3) Fragen stellen – Antworten suchen
(4) Barfußraupe
(5) Etwas anderes
(6) Waldrallye
(7) Den Wald mit seinen Bäumen sehen - Waldbilder
(8) Beziehungsnetze im Wald
(9) Eine Sammlung essbarer Waldpflanzen - Waldkochbuch
(10) Kochen mit Waldpflanzen - Waldbuffet
(11) Auf der Straße der Waldameisen I - Indoor
(12) Auf der Straße der Waldameisen II - Outdoor
(13) Auf der Straße der Waldameisen III - Befragung
(14) Ich denke, ich bin…
(15) Jagt Schnitzel und Büchsen! - Abfallinformationstafel
(16) Wasserfilter Waldboden
(17) Wasserwerk Wald
(18) Der Wald, das Wasser und wir
Außerdem werden Bezüge zu Nachhaltigkeitsbildung in den Lehrplänen gezeigt und es gibt methodische Tipps und Gebrauchshinweise.

Das Material "Wald- Reservoir des Lebens" bietet einen grundlegenden Überblick über BNE, der es Lehrkräften erleichtert, Herkunft und Anforderungen des Bildungskonzepts zu verstehen und entsprechend einzusetzen. Es werden darüber hinaus 18 Unterrichtsvorschläge/ Module zum Thema „Wald“ kurz skizziert.
Nicht alle Module eigenen sich explizit für die Verbraucherbildung. Besonders hervorzuheben sind für den Verbraucherfokus Modul 1 und 2, die nachhaltige Produktion und nachhaltiger Konsum thematisieren. Auch Modul 7 hat einen Konsumbezug ebenso Modul 9 und 10, die den Bereich Ernährung aufgreifen.
Insgesamt bietet das Material einen breiten Überblick über das System „Wald“ und die Interaktion mit dem menschlichen Alltag. Oftmals kann der Verbraucherbezug durch die Lehrkräfte noch zusätzlich integriert werden – auch wenn derzeit nicht explizit erwähnt. Die Materialien bieten eine gute Unterrichtsanregung. Vertiefende Hintergrundinformationen müssen allerdings zusätzlich recherchiert bzw. erarbeitet werden.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Positiv ist beim Material die ausführliche Darstellung des Konzepts Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung (BNE) zu bewerten. Dies ist sowohl für die Lehrenden aus Hintergrund als auch für Schülerinnen ein bedeutender Mehrwert. Ebenso ist die breite Auswahl der Module als gut zu bewerten sowie die Vielfalt an Materialien und hinweise sowohl bei den Modulen als auch im Anschluss an die Module. Tipps für mögliche Exkursionen im Wald zeigen, dass das Thema „Wald“ durch den Lernort „Wald“ am besten erfahren werden kann. Ebenso ist die Übersicht für die Lehrer, welche Gestaltungskompetenzen erfüllt werden und welcher inhaltliche Bereich integriert ist, von Vorteil. Das Material ist allerdings durch Unklarheiten in der Struktur z.T. schwieriger zu durchdringen. Die sehr lange Gliederung zeigt bereits strukturelle Schwachstellen. So wäre eine kurze Gliederung mit einigen Unterpunkten (gerne auch nummeriert) sicherlich hilfreicher. Dann wäre ebenso aufgefallen, dass der didaktische Teil derzeit an zwei Stellen im Material enthalten ist. Es würde Sinn machen die beiden Teile (derzeit Anfang und Schlussteil) miteinander zu verbinden. Bei der Darstellung der Module wäre eine thematische Fokussierung ebenfalls sinnvoll. So gibt es ökonomische und verbraucherrelevante Themen wie nachhaltige Produktion und Konsum oder Ernährung, aber auch biologische Themen zur Biodiversität. Eine bessere Gliederung und thematische Einordnung der Materialien würde die Handhabung ggf. erleichtern. Ergänzend würde eine Unterrichtseinheit zum Thema „Wald und Klima“ die Materialien sinnvoll ergänzen. Dieser Bereich wird derzeit leider nicht behandelt.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2008
Autor/in
Christian Streit, Dipl.-Geograf, Richard Häusler, Dipl.-Soziologe Roland Lattwein, Ministerium für Umwelt, Saarland Horst Cürette, Ministerium für Umwelt, Saarland
Reihe
Preis
ISBN
Materialformat
Schlagworte