Title

Kriterien & Jury

Impressionen von der Auszeichnung von vier Schulen als „Verbraucherschule“ am 15.11.2016 in Neumünster.
© vzbv – Heike Tollgreve

Im Rahmen der Pilotphase der Auszeichnung Verbraucherschule wurden zusammen mit Experten der Verbraucherbildung und Akteuren aus dem schulischen Umfeld Kriterien entwickelt, anhand derer die Auszeichnung Verbraucherschule vergeben wird. Die Kriterien orientieren sich an den Qualitätskriterien für Schulwettbewerbe der Kultusministerkonferenz vom 17.09.2009. Sie wurden dabei bewusst offen gestaltet, um den vielen kreativen Ansätzen, die es bei der Vermittlung von Verbraucherbildung an Schulen gibt, gerecht zu werden.

Nach welchen Kriterien wird bewertet?
Bei der Bewertung wird zwischen allgemeinen Anforderungen für alle Bewerbungen und den zusätzlichen Kriterien für die Auszeichnung als Verbraucherschule Silber bzw. Verbraucherschule Gold unterschieden.
Die eingereichten Bewerbungen werden vom Verbraucherzentrale Bundeverband gemeinsam mit einer kompetenten Fachjury anhand dieser Kriterien bewertet.

Allgemeine Anforderungen
Alle allgemeinbildenden Schulen können sich für die Auszeichnung Verbraucherschule bewerben. Um sich für die Auszeichnung in Gold oder Silber zu qualifizieren, müssen sie zuerst die allgemeinen Anforderungen erfüllen. Diese beinhalten in Kürze die folgenden Punkte:

  • Die Schule muss vier Maßnahmen zur Verbraucherbildung umgesetzt haben.
  • Alle Maßnahmen müssen im Schuljahr 2016/2017 umgesetzt worden sein.
  • Der Lebensweltbezug und die Partizipation der Schülerinnen und Schüler sind gegeben.
  • Die Maßnahmen sind handlungsorientiert und unterscheiden sich vom üblichen Unterricht.
  • Der Umfang einer Maßnahme umfasst mindestens vier Schulstunden.
  • Die Maßnahmen und Aktivitäten werden (mindestens) in den schulischen Medien veröffentlicht.

Kriterien für Verbraucherschule Silber

  • Es wurden mindestens vier Maßnahmen im Schuljahr 2016/2017 umgesetzt.
  • Alle vier Handlungsfelder der Verbraucherbildung wurden einbezogen.
  • Die Maßnahmen betreffen mindestens zwei Klassenstufen.
  • Verbraucherbildung wurde von der Schule als wichtiges Anliegen kommuniziert.

Kriterien für Verbraucherschule Gold

  • Alle Kriterien für die Verbraucherschule Silber müssen erfüllt werden.
  • Verbraucherbildung ist explizit für alle Jahrgänge im Schul(entwicklungs)programm, Qualitätsprogramm oder Schulcurriculum ausgewiesen.*
  • Mindestens eine Maßnahme hat Bezug zum außercurricularen Schulalltag.
  • Mindestens drei Lehrkräfte haben an Fortbildungen teilgenommen.

* Die Begriffe können je nach Bundesland variieren.

Falls Ihre Schule die Anforderungen und Kriterien noch nicht erfüllt, können Sie nach dem Absenden der Interessensbekundung unsere Unterstützungsangebote nutzen und sich zu einem späteren Zeitpunkt bewerben.

Die Jurymitglieder stellen wir Ihnen hier vor.

Materialkompass

VERBRAUCHERBILDUNG
Unser Expertenteam prüft und bewertet Lehrmaterialien – finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!

Gefördert durch: