Title

Methoden für eine inklusive Medienarbeit

Methoden für eine inklusive Medienarbeit

Methodenkarten NIMM 3.0

Die Methodenkartensammlung bietet pädagogischen Lehr- und Fachkräften Informationen, Anregungen und konkrete Arbeitshilfen für eine inklusive Medienarbeit.
Die aktuelle Auflage umfasst dabei 5 Themenkarten sowie 15 Methodenkarten.
Die Themenkarten geben allgemeine Hinweise zu den Rahmenthemen Inklusion, Kommunikation, Audiovisuelle Medien, Technik und Spiele sowie Soziale Medien. Dabei bieten sie grundlegende Informationen und verweisen meist auf Webseiten, die zur Vertiefung des Themas geeignet sind.
Die Methodenkarten stellen konkrete Projektideen zu diesen Rahmenthemen vor. In der Regel beinhalten diese eine Ziel- sowie eine Zielgruppenbeschreibung, eine einführende Beschreibung der Methode sowie einen möglichen Ablaufplan. Häufig werden diese durch Praxistipps und Variationsmöglichkeiten ergänzt.

Die Materialsammlung bietet Lehrenden vielfältige Anregungen zur Projektarbeit mit neuen Medien im Kontext von Inklusion. Die vorgestellten Projektideen fordern dabei die Leserinnen und Leser zum Weiterdenken und zur Vertiefung der Themen auf.
Die beiliegenden Themenkarten eignen sich für einen ersten Einblick in ausgewählte Themenbereiche. Die aufgeführten Methoden geben zudem gelungene Anregungen für kooperative, spielerische und kreative Projekte. Dabei wird den Lehrenden genügend Platz für eigene Ideen und Anpassungen an die jeweilige Zielgruppe gegeben.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Sehr gut
Ausführliche Bewertung
Die Sammlung aus 15 Methodenkarten sowie 5 Themenkarten überzeugt durch eine Auswahl an grundlegenden Themen und methodisch-didaktisch sinnvoll aufbereiteten Projektideen für eine inklusive Medienarbeit. Positiv hervorzuheben sind dabei insbesondere die vielfältigen Informationen, Tipps und Hinweise, die zum besseren Verständnis und zur Vertiefung der Thematik geeignet sind. Die vorgestellten Projektideen umfassen grundsätzlich alle erforderlichen Informationen für einen Transfer ins eigene Praxisfeld, da neben einem Ablaufplan mit Beispielen auch Ziele, Adressaten, Zeitbedarf und benötigte Materialien beschrieben werden und häufig Variationsmöglichkeiten und Praxistipps zur Verfügung gestellt werden. Allerdings wird von dieser Grundstruktur häufig abgewichen. So wird bei manchen Methodenkarten auf die Beschreibung der benötigten Materialien, der Lernziele und des Zeitbedarfs verzichtet. Bei anderen Methodenkarten verbleibt die Beschreibung des Vorgehens und der Umsetzung in der Praxis auf einer eher allgemeinen und abstrakten Ebene. Für einen ersten Einblick und allgemeine Anregungen, die im jeweiligen Kontext dann individuell ausgestaltet werden können, ist die Materialsammlung aber durchaus als gelungen zu bewerten. Die Text- und Bildgestaltung wirkt zudem professionell und überzeugt durch ein einheitliches Form- und Farbkonzept.
Erscheinungsjahr
2015
Autor/in
Susanne Böhmig, Dr. Christine Ketzer, Carola Werning
Reihe
Schriften zur lokalen Medienarbeit Nr. 14
Preis
6.00 €
ISBN
13978-3-938327-11-1
Materialformat

Gesamtbewertung

Sehr gut

Gefördert durch:

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages