Title

Computerspiele

Virtuelle Welten (mit ausführlichem PC-ROM-Teil)

Die DVD "Computerspiele. Virtuelle Welten" besteht aus einem 22-minütigen Film sowie aus Arbeitblättern und Hintergrundinformationen für Lehrkräfte. Es werden fünf Themenblöcke behandelt:
1. Die Faszination von Computerspielen im Jugendalter
2. (Beliebte) Spielarten und -geräte
3. Die Geschichte der Computerspiele
4. Die Produktion der Computerspiele
5. Positive und negative Aspekte des Computerspielens.

Die fünf Themenblöcke können ggf. einzeln bearbeitet werden. Auch das Arbeitsmaterial ist ergänzend oder unabhängig vom Film im Unterricht einzusetzen. Im Film und im Arbeitsmaterial werden Hintergrundinformationen über Computerspiele aufbereitet und Arbeitsaufträge erteilt, um die Auseinandersetzung der Lernenden mit den Vor- und Nachteilen von Computerspielen anzuregen. Das Material hält für Lehrkräfte Lösungsblätter bereit. Ergänzend sind die Sprechertexte für den Film, Hintergrundinformationen zu den Lehrplänen einzelner Bundesländer sowie zur Mediendidaktik im Allgemeinen verfügbar.

Die DVD "Computerspiele. Virtuelle Welten" beinhaltet einen Film (22 min) sowie Begleitmaterial für Schüler/innen und Lehrkräfte. Beispielhaft werden in dem Film die verschiedenen Genre der Computerspiele vorgestellt sowie ihre Entwicklung in den letzten Jahrzehnten und ihre wirtschaftliche Bedeutung nachgezeichnet. Zusätzlich werden die Produktion von Computerspielen, Altersbegrenzungen sowie die Vor- und Nachteile des Spielens am Computer für Jugendliche thematisiert. Arbeitsblätter, Testaufgaben sowie Auszüge aus den Lehrplänen und Informationen über die Mediendidaktik werden ergänzend zum Film bereitgestellt. Das Material ist im Unterricht sehr flexibel einzusetzen, bedarf aber einer inhaltlichen Überarbeitung oder individuellen Schwerpunktsetzung.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Das Unterrichtsmaterial "Computerspiele. Virtuelle Welten" besteht aus einer DVD auf der ein Film sowie Begleitmaterial (als pdf) gespeichert ist. Der 22-minütige Film veranschaulicht die verschiedenen Genre der Computerspiele sowie ihre Entwicklung in den letzten Jahrzehnten. Er gibt außerdem einen Einblick in die Produktion von Computerspielen und thematisiert Altersbegrenzungen sowie die Vor- und Nachteile des Spielens am Computer für Jugendliche. Ergänzend gibt es acht Arbeitsblätter sowie zehn Testaufgaben zu den Themen. Auch wenn insbesondere auf inhaltlicher Ebene Ergänzungsbedarf besteht, sind verschiedene Komponenten des Materials empfehlenswert: Der Film bietet eine Vielfalt an Bildmaterial, das flexibel im Unterricht eingesetzt werden kann. Interessant sind außerdem die Interviews mit einem Computerspielentwickler sowie mit einer Mitarbeiterin der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien. Zusätzlich liefert der Film einige wichtige Hinweise, Grafiken und Einblicke in die Welt der Computerspiele. Der Film ist in kurze Sequenzen unterteilt, was ihn für den Unterricht sehr leicht handhabbar macht und eine individuelle Unterrichtsgestaltung zulässt. Außerdem ist der Film sowohl in englischer als auch in türkischer Sprache verfügbar. Die Aufgabenstellungen fordern die Schüler/innen auf, ihre eigenen Erfahrungen in den Unterricht einzubringen und ihr Computerspielverhalten zu reflektieren. Beispielsweise sollen sie ihr Lieblingsspiel anhand zentraler Kriterien beschreiben und den Mitschülern vorstellen. Außerdem können sie selbst ein Computerspiel entwickeln. Zusätzlich gibt es verschiedene Aufgabenblätter mit Multiple-Choice-Fragen und offene Fragen zu aktuellen Nutzungszahlen o.ä. sowie zur Diskussion über positive und negative Aspekte von Computerspielen. Auch wenn die Arbeitsblätter zum Teil die Kreativität und Reflexionsfähigkeit der Schüler/innen herausfordern, sind sie oft schwer verständlich geschrieben und nur für ältere Schüler/innen geeignet. Für die Lehrkräfte stehen zusätzlich Informationen über die Lehrpläne aller Länder sowie über die Grundlagen der Mediendidaktik bereit. Insgesamt wird mit dem Material eher ein Überblick über das Thema Computerspiele gegeben. Aufgrund dessen kann es nur als befriedigend eingestuft werden. Die einzelnen Themen sollten durch tiefer gehende Informationen ergänzt werden. So wird die positive Seite des Computerspielens weit aus mehr thematisiert als die Gefahren (z.B. von Computerspielsucht oder Kostenfallen). An diesem Punkt ist es die Aufgabe des Lehrers eine geeignete Balance für den eigenen Unterricht zu finden.
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2007
Autor/in
Meike Anders, Annette Hauck, Andreas von Lepel
Reihe
Medien für Lehrpläne und Bildungsstandards - Medienbildung
Preis
79.00 €
ISBN
Materialformat