Durch die folgenden Buttons können Sie direkt auf einen speziellen Bereich des Inhaltes springen

Die Kernforderungen des vzbv

Der Verbraucherzentrale Bundesverband stellt konkrete Forderungen an die Bildungspolitik der Länder und des Bundes:

 

Verbraucherbildung an allen Schulen

Verbraucherbildung muss als eigener, prüfungsrelevanter Bestandteil in allen Schulformen verankert werden und zwar bundesweit, am besten mit einem ausgewiesenen Ankerfach und/oder fachübergreifend.

Gut geschulte, motivierte Lehrkräfte

Eine hochwertige Verbraucherbildung braucht verbindliche Aus- und Fortbildung für Lehrkräfte, die die Erfahrung von Verbraucherschutzexperten wie den Verbraucherzentralen aufgreift.

Werbefreie Schulen

Produkt- und Markenwerbung sowie Akquise müssen in der Schule ausnahmslos verboten sein. In der Schule vermittelte Verbraucherbildung zeigt Kindern und Jugendlichen, wie sie selbstbestimmt und kritisch Konsumentscheidungen treffen. Dafür unabdingbar sind unabhängige Unterrichtsmaterialien und ein Lernumfeld, das frei von wirtschaftlichen Interessen ist.

Kooperationsverbot aufheben

Als präventiver Verbraucherschutz ist Verbraucherbildung von bundesweiter Bedeutung. Der Bund muss in die Lage versetzt werden, die Länder bei ihren Bildungsaufgaben zeitlich unbegrenzt zu unterstützen und zu fördern.

Verbraucherbildung braucht Evidenzen

Verbraucherkompetenzen von Kindern und Jugendlichen müssen regelmäßig erhoben und evaluiert werden. So lässt sich Verbraucherbildung erfolgreich verbessern.

Medienservice

Hier finden Sie gebündelt aktuelle Pressemitteilungen, Faktenblätter, Infografiken, Fotos, Videos und Positionspapiere.

Ansprechpartner

Pressemitteilungen

Symbolbild der Aktivitäte der ausgezeichneten Verbraucherschulen 2021

Quelle: vzvb/apinan – stock.adobe.com

vzbv zeichnet Schulen für Engagement in der Krise aus

06.05.2021 - Die Auszeichnung Verbraucherschule geht in eine neue Runde – und würdigt Schulen, die auch im Corona-Schuljahr 2020/21 dazu beitragen, aus jungen Menschen starke Verbraucherinnen und Verbraucher zu machen.

zur Pressemitteilung
Landkarte mit den Verbraucherschulen 2021

Quelle: vzbv.de

Diese Schulen machen starke Verbraucher

01.03.2021 - Versteckte Werbung oder guter Rat? Fake News oder Fakt? Nachhaltig produziert oder grün gewaschen? Der Verbraucheralltag ist gespickt mit Fragen, die sich nicht immer leicht beantworten lassen. Umso wichtiger ist es, dass junge Menschen darauf vorbereitet sind und lernen, Entscheidungen überlegt zu treffen. Schulen, die sie dabei aktiv unterstützen, zeichnet der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) als Verbraucherschulen aus. Diesmal geht die Ehrung an 39 Schulen aus 13 Bundesländern.

Zur Pressemitteilung
Logo Verbraucherschule Hero-Bild

Ausgezeichnet: Die Verbraucherschulen 2021

01.03.2021 - Schulen in ganz Deutschland setzen sich täglich dafür ein, dass aus jungen Menschen starke Verbraucherinnen und Verbraucher werden. Sie vermitteln, warum es sich lohnt Produktempfehlungen von Influencern kritisch zu hinterfragen, wie sich Fake News enttarnen lassen oder wie sich das eigene Budget solide planen lässt.

Zur Pressemitteilung
Verbraucherbildung.de ist die erste Anlaufstelle für die schulische Verbraucherbildung

Quelle: © vzbv.de

vzbv richtet Schulportal www.verbraucherbildung.de neu aus

23.02.2021 - Verbraucherbildung ist Zukunft. Sie befähigt junge Menschen, ein verantwortungsvolles Leben zu führen und souveräne Konsumentscheidungen zu treffen. Bei der Vermittlung von Verbraucherbildung spielen Schulen eine entscheidende Rolle. Das komplett überarbeitete Portal www.verbraucherbildung.de des Verbraucherzentrale Bundesverbands (vzbv) unterstützt Bildungsinstitutionen und Lehrende durch zielgruppenspezifische Informationen und Angebote.

Zur Pressemitteilung
Lehrerein schaut mit Grundschülern auf ein Tablet

Quelle: contrastwerkstatt - fotolia.de

Verbraucherschützer fordern werbefreie Schule

05.02.2021 - Schulen sollen optimal bilden und auf ein selbstbestimmtes Leben vorbereiten. Werbung gewinnorientierter Unternehmen hat aus Sicht des Verbraucherschutzes dort nichts zu suchen. In der Realität sind Wirtschaftsakteure im Klassenzimmer aber sehr aktiv. Der vzbv hat eine Online-Befragung zu diesem Thema durchgeführt.

Zur Pressemitteilung

Faktenblätter

Faktenblatt Verbraucherbildung

Faktenblatt Verbraucherbildung

Zentrale Zielstellungen, Daten, Umfrageergebnisse und Forderungen des vzbv zur Verbraucherbildung auf einen Blick.

Ansehen
PDF | 318.15 KB
Faktenblatt - Für werbefreie Schule

Faktenblatt - Für werbefreie Schule

Forderungen des vzbv zur Werbung an Schulen auf einen Blick

Ansehen
PDF | 168.37 KB
vzbv Faktenblatt Projekt Verbraucherschule.pdf

vzbv Faktenblatt Projekt Verbraucherschule.pdf

Verbraucherbildung an Schulen umzusetzen – dazu haben sich die Bundesländer 2013 verpflichtet. Das Projekt Verbraucherschule unterstützt Schulen als einziges bundesweites Projekt beim entsprechenden Kompetenzaufbau.

Ansehen
PDF | 239.2 KB

Flyer & Infografiken

Starke Kinder und Jugendliche durch Verbraucherbildung

Starke Kinder und Jugendliche durch Verbraucherbildung

Kernforderungen zur Verbraucherbildung für die Legislaturperiode 2021-2025
Ansehen
PDF | 92.8 KB
Flyer Verbraucherschule

Flyer Verbraucherschule

Verbraucherschule: Informationen zum Netzwerk und zur Auszeichnung

Ansehen
PDF | 824.52 KB
Netzwerk und Auszeichnung Verbraucherschule

Quelle: vzbv

Logo Verbraucherschule

Logo Netzwerk Verbraucherschule

Bitte geben Sie bei der Verwendung den folgenden Bildnachweis an: © vzbv

Vorschau
JPG | 29.39 KB | 220x220
Informationsgrafik zum Bewerbungsprozess zur Auszeichnung Verbraucherschule

Quelle: vzbv

Infografik vzbv Verbraucherschule werden-gold-silber-bronze.png

So gelingt die Bewerbung

Bitte geben Sie bei der Verwendung den folgenden Bildnachweis an: © vzbv

Vorschau
PNG | 331.43 KB | 2480x4586
Infografik "Netzwerk Verbraucherschule"

Quelle: vzbv

Infografik "Netzwerk Verbraucherschule"

Von diesen Angeboten profitieren Schulen

Bitte geben Sie bei der Verwendung den folgenden Bildnachweis an: © vzbv

Vorschau
PNG | 234.79 KB | 2480x1893
Flyer Materialkompass

Flyer Materialkompass

Das Projekt Materialkompass auf einen Blick

Ansehen
PDF | 3.34 MB
Deutschlandkarte mit 64 Punkten, die anzeigen, wo die Verbraucherschulen vertreten sind

Infografik "Deutschlandkarte"

Bundesweit 64 Schulen tragen aktuell den Titel Verbraucherschule in Gold, Silber oder Bronze.

Bitte geben Sie bei der Verwendung den folgenden Bildnachweis an: © vzbv

Vorschau
JPG | 346.15 KB | 1201x1581

Positionspapiere & Publikationen

Leitlinienbroschüre des vzbv

Leitlinienbroschüre des vzbv

Für eine neue Verbraucherpolitik: Fair, krisenfest, nachhaltig – Verbraucherpolitische Leitlinien für die Legislaturperiode 2021 – 2025

Ansehen
PDF | 4.91 MB
Publikation: Die Verbraucherschulen 2021

Publikation: Die Verbraucherschulen 2021

So gelingt Verbraucherbildung: Ausgezeichnete Verbraucherschulen geben einen Einblick.

Ansehen
PDF | 3.09 MB
Positionspapier: Keine Werbung in der Schule

Positionspapier: Keine Werbung in der Schule

Aktivitäten von Wirtschaft im Bildungsbereich wirksam begrenzen und kontrollieren. Positionspapier der Verbraucherzentralen und des Verbraucherzentrale Bundesverband

Ansehen
PDF | 597.54 KB
Einflussnahme von Wirtschaft in Schulen - Kurzfassung

Einflussnahme von Wirtschaft in Schulen - Kurzfassung

Ergebnisse einer gemeinsamen Befragung aller Kultusministerien und Forderungen von VBE und vzbv

Ansehen
PDF | 640.23 KB
Einflussnahme von Wirtschaft in Schulen – Langfassung

Einflussnahme von Wirtschaft in Schulen – Langfassung

Ergebnisse einer gemeinsamen Befragung aller Kultusministerien und Forderungen von VBE und vzbv

Ansehen
PDF | 467.52 KB
Aktivitäten von Wirtschaft in der Schule

Aktivitäten von Wirtschaft in der Schule

Ergebnisse einer Studie des vzbv

Ansehen
PDF | 154.96 KB