Mit dem Materialkompass erhalten Sie eine Übersicht frei erhältlicher Unterrichtsmaterailien zu Themen der Verbraucherbildung. Alle genannten Materialien wurden von einem unabhängigen Expertenteam auf ihre Qualität geprüft – in fachlicher, methodisch-didaktischer und gestalterischer Hinsicht.

Antworten zu den häufigsten Fragen finden Sie untenstehend. Ihre Frage ist nicht dabei? Schreiben Sie uns über das Kontaktformular.

 

Der Materialkompass ist eine Webanwendung, in der Lehrkräfte nach Unterrichtsmaterialien zur Verbraucherbildung recherchieren können.

Er enthält also nicht die Materialien selbst, sondern zeigt Bewertungen von Materialien für die Primar- und Sekundarstufe, die von verschiedenen Anbietern und Herausgebern stammen. Abgedeckt werden die Themengebiete Finanzen, Marktgeschehen & Verbraucherrecht, Medien & Information, Gesundheit & Ernährung sowie Nachhaltiger Konsum.

Alle Materialien werden von einem Team aus unabhängigen Bildungsexperten nach einem wissenschaftlichen Bewertungsraster auf ihre Qualität geprüft.

Der Materialkompass erfüllt also zwei Funktionen: Rechercheinstrument für Lehrkräfte und Bewertungsportal für Unterrichtsmaterialien.

Wählen Sie im Filter Ihre gewünschten Themen.

Sie können Ihre Suche innerhalb des Themenbereichs durch Unterkategorien weiter präzisieren.

Je mehr Begriffe Sie anklicken, desto weiter schränkt sich Ihre Ergebnisliste ein, da alle gewählten Begriffe auf die Materialien zutreffen müssen.

Gleiches gilt für die Filterkriterien "Stufe" und Fach".

 

Themenfilter Materialkomapss
 


Sie können zusätzlich in der Volltextsuche nach einem bestimmten Begriff suchen, (z.B. „Spiele“ oder „Sicherheit“). Die Suche wird auf Ihre Auswahl angewendet.

 

Sucheingabe Materialkompass
 

 

Wird der Lerngegenstand sachgerecht dargestellt? Ist die Struktur schlüssig und nachvollziehbar? Wird die Zielgruppe gut angesprochen, gibt es didaktische Hilfestellungen?

In der Übersicht erkennen Sie leicht, zu welchem Urteil unsere Experten gekommen sind:

Wenn Sie nachvollziehen möchten, wie das Urteil von unseren Experten begründet wurde, können Sie sich die ausführliche Bewertung als PDF herunterladen.

Warum gibt es im Materialkompass auch schlecht bewertete Materialien?

Der Materialkompass des Verbraucherzentrale Bundesverbands prüft als unabhängige Institution Materialien anderer Anbieter. Wir bewerten offen und transparent und wir zeigen die Ergebnisse. Ob das vorgestellte Material für den eigenen Unterricht geeignet ist, entscheiden Sie als Lehrkraft.

Die Materialien im Materialkompass stammen nicht von uns, sondern von verschiedenen Herausgebern und Anbietern wie Institutionen der öffentlichen Hand, Wirtschaftsunternehmen, Verbänden, Nicht-Regierungsorganisationen, Verlagen oder Lehrkräften.

Sie finden Sie ein Material somit über die Seiten des Anbieters. Entweder direkt als PDF zum Download, manchmal als Bestandteil einer Materialsammlung oder zum Bestellen im Verlagsshop.

Möchten Sie weitere Informationen über den Kontext des Materials oder den Herausgeber? Auf den verlinkten Übersichtsseiten werden Sie fündig. Hier lohnt es sich auch nachzuforschen, falls ausnahmsweise ein Link zum Material nicht mehr funktionieren sollte – weil die Webseite geändert wurde oder das Material vielleicht nicht mehr verfügbar ist.

Gerne können Sie auf Unterrichtsmaterialien hinweisen, die noch nicht im Materialkompass vorhanden sind oder wenn es aktualisierte Fassungen eines schon bewerteten Materials gibt. Die Materialien müssen für den Unterricht konzipiert sein und sich inhaltlich an der Verbraucherbildung orientieren. Gern nehmen wir Materialien zu den Themenbereichen Digitale Medien, Ernährung und Gesundheit, Finanzen, Nachhaltiger Konsum und Verbraucherrecht in unsere Bewertungen mit auf.

Der Materialkompass wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband e.V. (vzbv) betrieben, gepflegt und weiterentwickelt.

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) finanzierte den Materialkompass zwischen 2010 und April 2014 über Projektmittel. Danach führte der Verbraucherzentrale Bundesverband die Webseite redaktionell weiter, bis im Materialkompass ab Sommer 2016 dank einer Förderung des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz (BMJV) neue Materialien zum Thema Digitale Kompetenzen aufgenommen werden konnten.

Mit der Verstetigung des Materialkompasses in Form einer institutionellen Stelle im Verbraucherzentrale Bundesverband können seit 2019 wieder Materialen aller Themenbereiche der Verbraucherbildung bewertet werden.

Bewertet werden die fachliche, die methodisch-didaktische und die gestalterische Qualität der Unterrichtsmaterialien. Grundlage bildet eine Bewertungsmatrix, die auf den Erkenntnissen des Forschungsprojektes zur „Reform der Ernährungs- und Verbraucherbildung an Schulen“ (Revis) und dem Bewertungsraster für Unterrichtsmaterialien der Schweizerischen Gesellschaft für Ernährung (SGE) beruht.

Das Bewertungsraster wurde nach 1,5-jähriger Praxiserfahrung unter sozialwissenschaftlichen und wirtschaftsdidaktischen Gesichtspunkten evaluiert und aktualisiert.

Weitere Informationen zu den Kriterien und zur Benotung finden Sie hier:

Zu den Bewertungskriterien

Die Materialien stammen von verschiedenen Herausgebern und Anbietern: Institutionen der öffentlichen Hand, Wirtschaftsunternehmen, Verbänden, Nicht-Regierungsorganisationen, Verlagen oder Lehrkräften.

Der vzbv ist nicht Herausgeber der Materialien, sondern stellt diese innerhalb des Materialkompasses vor und bewertet diese auf Grundlage eines wissenschaftlichen Bewertungsrasters.

Die Nutzung des Materialkompasses ist kostenlos.

Auch die Bewertung von Unterrichtsmaterialien ist gebührenfrei, um die Neutralität und Vielfalt der Herausgeber zu gewährleisten.

Die Materialien werden von einem Team aus unabhängigen Bildungsexperten bewertet. Das Team setzt sich interdisziplinär aus WissenschaftlerInnen und Lehrkräften der verschiedenen Fachrichtungen sowie Fachleuten aus Verbraucherzentralen zusammen.

Die BewerterInnen haben vertraglich versichert, weder finanziell noch sozial oder psychologisch in Abhängigkeit zu den Herausgebern der Materialien stehen.

Eine Liste der aktuellen BewerterInnen finden Sie hier:

Das Gutachterteam

Nein. Das Bewertungsteam bewertet die Materialien unabhängig vom Herausgeber. Bei Veröffentlichung der Beurteilung im Materialkompass werden diese von uns über das Ergebnis informiert.

Verbraucherbildung bedeutet theoretisches und angewandtes Alltagswissen und die Vermittlung von Konsumkompetenzen, die sowohl Wissen als auch Handlungskompetenzen mit einschließen. Durch Verbraucherbildung werden lebenslang notwendige Grundkenntnisse vermittelt, die jeder Mensch, ob jung oder alt, zur Bewältigung seiner Pflichten und zur Erfüllung seiner Wünsche benötigt.

Ausführliche Informationen dazu finden Sie hier:

Was ist Verbraucherbildung?

Geprüfte Unterrichtsmaterialien

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam bewertet Bildungsmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!