Datum: 08.07.2021

Material der Woche: Die erste eigene Wohnung

Erst mal raus und hinein in die eigene Wohnung. Der Auszug junger Erwachsener aus dem Elternhaus gehört zum Erwachsenwerden dazu. Doch mit ihm verbunden sind einige Herausfoderungen. Vom Mietvertrag über Versicherungen bis hin zu der Frage, wie viel Geld man für den Lebensalltag zur Vergügung hat stellen sich für Heranwachsende neue Fragen, auf die sie vorbereitet werden müssen. Das Material "Die erste eigene Wohnung" der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt Anregungen und auch Antworten.

Infografik aus Material "Erste eigene Wohnung"

Quelle: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen

Vorteile des Materials:

  • praxisnah
  • erlernen von Alltags- und Finanzkompetenz
  • Einbindung des Themas "Erste eigene Wohnung" in die Fächer Wirtschaft, Hauswirtschaftslehre, Politik/Wirtschaft
  • Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der 10. und 11. Klasse
  • kann in allen Schulformen der Sekundarstufe I, aber auch der Sekundarstufe II und der beruflichen Bildung eingesetzt werden
  • kann in allen Bundesländern in den Unterricht eingebracht werden

Die Unterrichtsbausteine "Die erste eigene Wohnung" greifen ein relativ aktuelles Thema auf, denn viele Jugendliche werden nach Ende ihrer Schulzeit vor der Frage stehen: Soll ich eine eigene Wohnung/ein eigenes Zimmer beziehen oder soll ich weiterhin zuhause wohnen? In insgesamt sieben Einheiten können sich die Schüler:innen mit verschiedenen Aspekten des Wohnens beschäftigen. In den Bausteinen wird durch ein Entscheidungsspiel, ein Fallbeispiel, ein Rollenspiel und diverse Unterrichtsraster das Ausgabenverhalten von Jugendlichen thematisiert, der Einzug in eine eigene Wohnung und die damit verbundenen Aufgaben wie die Bezahlung von Rechnungen und das eigene Einkaufsverhalten problematisiert. Letztlich wird auch die Frage aufgeworfen, wie muss eine Wohnung ausgestattet sein. Es werden Alternativen zur Neuanschaffung angesprochen. Hier geht es vorrangig darum, anstelle von Neuware auf gut erhaltene gebrauchte Möbel zu setzen. Sehr schön werden auch die Vertragsverhältnisse behandelt, wie etwa der Miet-, der Energieliefer-, der Telekommunikations-, der Versicherungs- und der Girovertrag. Summa summarum bieten die hier vorgelegten Bausteine eine Vielzahl an Gelegenheiten, das Thema Wohnen im Unterricht anzusprechen. Dafür haben die Autorinnen und Autoren anregende Spiele, Texte und Aufgaben zusammengestellt. Einzig und allein das Layout hätte etwas ansprechender umgesetzt werden können.

Materialien zum Artikel

Infografik aus Material "Erste eigene Wohnung"
Finanzen Icon

Finanzen

Die erste eigene Wohnung

In insgesamt sieben Einheiten können sich die Schülerinnen und Schüler mit verschiedenen Aspekten des Wohnens beschäftigen. In den Bausteinen wird durch ein Entscheidungsspiel, ein Fallbeispiel, ein Rollenspiel und diverse Unterrichtsraster das Ausgabenverhalten von Jugendlichen thematisiert, der Einzug in eine eigene Wohnung und die damit verbundenen Aufgaben wie die Bezahlung von Rechnungen und das eigene Einkaufsverhalten problematisiert.
Mehr sehen