Datum: 26.08.2021

Material der Woche: Jung und kaufkräftig

Durch ihre vergleichsweise hohe Kaufkraft sind Kinder und Jugendliche ein wichtiger Teil der Konsumwelt und zudem eine interessante Zielgruppe für die Werbewirtschaft. Daher gehört es zur Kernaufgabe der Verbraucherbildung, mit Schüler:innen die eigenen Konsumweisen zu reflektieren.

Kittiphan – Adobe Stock

Mit dem Material „Jung und kaufkräftig“ werden Schüler:innen für das Thema Konsum sensibilisiert, indem sie sich kritisch mit sozialen und wirtschaftlichen Faktoren und Folgen der Konsumgesellschaft auseinandersetzen. Zielgruppe sind dabei alle Schüler:innen der Sekundarstufe II, der Erwachsenenbildung sowie der beruflichen Bildung.

Vorteile des Materials: 
  • Es bietet eine klare Beschreibung des Unterrichtsverlaufs.
  • Es formuliert Unterrichtsziele zur Fach- und Methodenkompetenz, zur Aktivitäts- und Handlungskompetenz, zur sozial-kommunikativen Kompetenz sowie zur personalen Kompetenz.
  • Es kann in allen Bundesländern eingesetzt werden.
  • Es bietet eine Unterstützung durch weitere Links zur Vertiefung der Kenntnisse.

In der gemeinschaftlichen Diskussion in Form von Gruppenarbeit oder Rollenspiel werden Aspekte zum Umgang mit Ressourcen sowie Nachhaltigkeit thematisiert, womit die Reflexion eigener Standpunkte angeregt wird. Insgesamt handelt es sich um Arbeitsblätter, die von den Lehrkräften ohne größere Bearbeitung in den Unterricht eingebracht werden können. Zudem eignet sich das Unterrichtskonzept auch für den digitalen Unterricht.

Materialien zum Artikel

jung_und_kaufkraftig.png
Finanzen Icon

Finanzen

Jung und kaufkräftig

In der 32seitigen Unterrichtsidee "Jung und kaufkräftig" der SCHUFA Holding AG sollen Jugendliche lernen, ihr Konsumverhalten in einer globalisierten (Konsum-)Welt kritisch zu reflektieren.
Mehr sehen