Datum: 12.10.2022

Verbraucherschutz für Jugendliche – jetzt auf Instagram

Projekt Verbraucherchecker bei der Bildung, Bits und Bäume

Die Verbraucherchecker sind auf Instagram! Das Datum für den Launch des Kanals wurde dabei nicht willkürlich gewählt. An der Technischen Universität Berlin fand vom 30. September bis zum 1. Oktober 2022 das Lernfestival „Bildung, Bits und Bäume – Festival für Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Bildung“ statt, bei dem auch die Verbraucherchecker vertreten waren. Bei dem Peer-to-Peer-Projekt Verbraucherchecker des Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) geht es darum, mit Jugendlichen Verbraucherschutz kreativ zu gestalten. Jugendliche bekommen in interaktiven Workshops Wissen und Methoden an die Hand, um eigene Aktionen zu ihrem Lieblingsthema umzusetzen. Dabei geht es um das Lernen von und mit Gleichaltrigen.

Während das Projekt mit Workshop und Infostand vor Ort war, wurde zeitgleich von der Veranstaltung gepostet. Denn Verbraucherbildung kann überall stattfinden!

Drei junge Frau zwinkern und zeigen mit den Fingern in Richtung Kamera. Links daneben Rollup mit Aufschrift Verbraucherzentrale Bundesverband, im Vordergrund Tische mit Give aways und Infomaterial

vzbv

Die Bildung, Bits und Bäume

Das Lernfestival stand am Freitagmorgen Schulklassen und ab Mittag allen an Bildung Interessierten offen. Über zwei Tage wurde ein umfangreiches Programm mit den Schwerpunktthemen Digitalisierung und Nachhaltigkeit angeboten, das Workshops, Talks & Panels sowie Einblicke in verschiedene Bildungsmaterialien umfasste. Mit dabei waren neben den Verbrauchercheckern unter anderem youpaN, Landmedianer und der FabLab – Bus der Offenen Werkstätten Brandenburgs. An den Infoständen konnten sich Interessierte über die verschiedenen Angebote individuell informieren.

Verbraucherbildung auf Instagram

Auf Instagram sind die Verbraucherchecker unter www.instagram.com/verbraucherchecker/ erreichbar. Mit dem Kanal möchten die Verbraucherchecker Jugendlichen relevante und alltagstaugliche Informationen über Verbraucherschutzthemen vermitteln. Im Monat Oktober steht dabei die Digitalisierung im Fokus. Neben Projektinfos sind kleine Wissenshäppchen ebenso Bestandteil des Inhalts wie die reguläre Freitagsrubrik #CheckDasMal – Dinge, die man beachten sollte, von Kündigungsfristen bis zu Fakeshops.