Schutz der Privatsphäre im Internet

Mit Übungen für den Unterricht

Schutz der Privatsphäre im Internet

Quelle: Österreichisches Institut für angewandte Telekommunikation

Schutz der Privatsphäre im Internet

Mit Übungen für den Unterricht

Herausgeber
Österreichische Datenschutzkommission
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Fachlicher Inhalt
Sehr gut
Methodik-Didaktik
Sehr gut
Formale Gestaltung
Sehr gut
Gesamtbewertung
Sehr gut

Dieses als "Sehr gut" bewertete Material birgt eine Menge spannender Informationen, um kompetent Unterricht durchzuführen. Hierbei wird die Internetnutzung als "Mitmach-Medium" nicht abgewertet, sondern der umsichtige und überlegte Umgang auf 9 Übungs- und Arbeitsblätter gelernt.

Dazu werden auch die Datenschutzinformationen, die rechtlichen Rahmenbedingungen (hierbei finden vor allem die österreichischen Gesetze Beachtung) und die Maßnahmen zur Kontrolle und Löschung ungewollter Angaben präsentiert und bearbeitet.

Bemerkenswert ist vor allem der sogenannte Digitale Fußabdruck, der bei der Informationsweitergabe in Blogs, Sozialen Netzwerken, Wikis, Podcasts u.a. hinterlassen wird. Dieser wird den Schüler/innen mit Rückverfolgbarkeitsübungen und Recherchen im Internet verständlich gemacht. Begleitende und kopierbare sogenannte "Informationsteile" fassen die wichtigsten Punkte zusammen.

Dieses als "Sehr gut" bewertete Material birgt eine Menge wichtiger und spannender Informationen, um kompetent Unterricht zum Thema "Schutz der Privatsphäre im Internet" vorzubereiten und durchzuführen.

Gleich zu Anfang werden klassische FAQs erläutert, u.a. Fragen zur Veröffentlichung von Fotos auf der Schulwebseite, Fotografieren im Unterrichtsprojekt u.a. Im Folgenden wird mithilfe der praktischen Vorschläge zur Umsetzung im Unterricht die Internetnutzung als "Mitmach-Medium" nicht abgewertet, sondern der umsichtige und überlegte Umgang geübt. Dazu werden auch die Datenschutzinformationen, die rechtlichen Rahmenbedingungen (hierbei finden vor allem die österreichischen Gesetze Beachtung) und die Maßnahmen zur Kontrolle und Löschung ungewollter Angaben präsentiert.

Die Wichtigkeit von Datenschutz und die damit verbundenen Herausforderungen bis hin zum "guten Ruf" werden ausführlich erläutert und mit (Frage-) Tipps zur Diskussion angeregt. Viele Beispiele mit realem Hintergrund greifen unterschiedliche Motive von Schülern auf, Daten ins Internet zu stellen. So wird bei den Schüler/innen Verständnis geschaffen. Variationsvorschläge zur Durchführung im Unterricht und sogar Ideen für Hausaufgaben (interdisziplinär - z.B. in englisch) bieten der Lehrkraft eine individuelle Anpassung - ebenfalls die in Phasen aufgegliederten neun Arbeitsblätter, welche Gruppen- und Eigenarbeiten an Texten, im Internet und im aktiven Spiel anleiten. Grafische Darstellungen visualisieren die digitalen Spuren vom eigenen Computer (über W-LAN) zum Provider und Server ins unbegrenzte Internet - dies hinterlässt einen bemerkenswerten Eindruck über die Unkontrollierbarkeit im Dickicht des Webs.

Bemerkenswert ist vor allem die Informationsweitergabe in Blogs, Sozialen Netzwerken, Wikis, Podcasts, Foto/ Videoplattformen u.a.. Die ständig steigende Mitgliederzahl hinterlässt digitale Fußabdrücke, die bleibend im Internet gespeichert sind. Das Problem wird den Schüler/innen mit Rückverfolgbarkeitsübungen und Recherchen im Internet verständlich gemacht. Begleitende und kopierbare sogenannte "Informationsteile" fassen die wichtigsten Punkte zusammen. Ein interessantes, etwas textastiges Unterrichtsmaterial, mit vielen wichtigen Informationen für die Lehrkraft, dessen Möglichkeit, es als Klassensatz zu bestellen aber aufgrund des Umfangs und der langen Texte nicht empfohlen wird.

Haupt-Thema
Medien
Neben-Themen
Onlinehandel
Verbraucherschutz
Medien
Datenschutz / Urheberrecht
Gefahren im Internet
Medienkompetenz
Social Media / Influencer
Verbraucherbildung (allgemein)
Herausgeber
Österreichische Datenschutzkommission

Das 80-seitige Material informiert über die verschiedenen Facetten des Privatsphärenschutzes im Internet. Es richtet sich vor allem an Lehrende und Schüler/innen der Sek I+II. Nach einer Einführung in das Thema werden Informationen über rechtliche Rahmenbedingungen zum Datenschutz gegeben. Es folgen praktische Tipps.

Mithilfe konkreter Internet-Anwendungen wird erklärt, worauf bei der Veröffentlichung privater Informationen geachtet werden sollte und welche technischen Einstellungen es für einen besseren Schutz der Privatsphäre gibt.

Weiterführende Links und zahlreiche Übungen inklusive Arbeitsblätter zum Kopieren lassen einen interessanten Unterricht gestalten. FAQs zum Datenschutz in der Schule und 10 Sicherheitstipps als Zusammenfassung runden die Materialien ab.

Autor:in
DI in Barbara Buchegger, Mag. a Sonja Schwarz, Katharina Maimer
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Fachbezug
Fächerübergreifend
Deutsch / Sprachen
Wirtschaft / Arbeitslehre
Gesellschaftswissenschaften