Datum: 01.03.2021

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium (Hessen)

Das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium in Frankfurt am Main wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet

Das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium möchte alle Schülerinnen und Schüler ganzheitlich und umfassend auf das Leben vorbereiten. So sind zum Beispiel auch neue Medien im Fokus der Ausbildung. Eine zielgerichtete Nutzung digitaler Medien ist fester Bestandteil des Schulkonzepts. Neben dem Unterricht bietet das Gymnasium im Rahmen von Arbeitsgemeinschaften die Möglichkeit, die Kenntnisse und Fähigkeiten im IT-Bereich zu erweitern. So wird in einer Internet-AG schon seit 1998 die schuleigene Homepage mit großem Erfolg von Schülerinnen und Schülern der Klassen 8 bis 12 realisiert. Des Weiteren möchte die Schule den Schülerinnen und Schülern praxisnahe Bildungserlebnisse ermöglichen. So besteht unter anderem eine Kooperation mit dem Frankfurter Zoo. Die Schülerinnen und Schüler unternehmen etwa Lehrausflüge in den Zoo und erhalten anschauliche Informationen rund um Flora, Fauna, Umwelt und Klima.

Maßnahmen zur Verbraucherbildung (Auswahl)

  • #climonomics – Simulation einer mehrsprachigen EU-Debatte
  • Digitale Medien und ich (Workshop)
  • Verantwortung für die Welt (konsumkritischer Stadtrundgang)

#climonomics war eine Erfahrung, die mich immer positiv an meine Schulzeit erinnern wird. Wir haben andere Schüler:innen kennengelernt, sowie neue Perspektiven auf die Klimakrise. Es hat unheimlich Spaß gemacht, in verschiedene Rollen zu schlüpfen, zu tweeten und sich wirklich nützlich zu fühlen, da Schule einen oft an dem tatsächlichen Nutzen zweifeln lässt. #climonomics sollte es viel öfter geben, auch zu anderen Themen, denn die Zukunft, das sind wir: die junge Generation!

WilmaSchülerin

Gerade in der heutigen globalisierten Welt sollte Verbraucherbildung einen wesentlichen Bestandteil schulischer Bildung darstellen, da das hier vermittelte theoretische und angewandte Alltagswissen unabdingbar ist für eine umsichtige und nachhaltige Lebensführung.

Dr. Gerhard KöhlerSchulleiter