Datum: 13.02.2020

Schule am Bienwaldring (Berlin)

Die Schule am Bienwaldring aus Berlin wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet

© Schule am Bienwaldring

Die Schule am Bienwaldring ist eine Förderschule, die ihre Schülerinnen und Schüler auf ein möglichst selbstständiges Leben vorbereiten will. Dazu gehört auch die Verbraucherbildung. An der Berliner Schule ist Gesundheit ein Leitthema des Unterrichts. Die Schülerinnen und Schüler lernen unter anderem, wie man gesundes Essen zubereitet und bearbeiten Aufgaben des Programms „KlimaKiste“. Dabei versuchen sich die Schülerinnen und Schüler an Experimenten und messen beispielsweise den Wasserverbrauch beim Händewaschen und erstellen ein Erklärvideo zur Einsparung von Wasser.

 

Die Stimme zur Auszeichnung

"Es ist wichtig, dass wir wissen, was gesund für uns ist. Deshalb bereiten wir jede Woche in unserer Klasse zweimal ein gesundes Frühstück mit Obst und Gemüse zu. Wir hatten auch ein großes Frühstück mit allen anderen Klassen zusammen. Jede Klasse hat etwas dafür zubereitet. Wir haben Wraps mit Tomate, Frischkäse, Rucola und Mozzarella gemacht. Das war alles sehr lecker. Wir haben in der Schule auch alte Plastikdeckel gesammelt und im Supermarkt abgegeben. Davon wurden Impfungen für arme Kinder bezahlt. Aus Plastikdeckeln und anderem Müll haben wir zudem ein Kunstwerk hergestellt. Dabei haben uns zwei Künstlerinnen geholfen. Zum Schluss gab es eine große Ausstellung. Einen Teil des Kunstwerks durfte ich mit nach Hause nehmen.“

Imran, Schüler der Klasse A3

 

"Schülerinnen und Schüler erleben an unserer Schule täglich einen lebensweltbezogenen Unterricht, der unter anderem von einem verantwortungsvollen und nachhaltigen Umgang mit Lebensmitteln und Unterrichtsmaterial
durchzogen ist.“

Hilke Lauer, stellvertretende Schulleitung

 

schule am bienwaldring.pdf

schule am bienwaldring.pdf

Verbraucherschule im Plakat: Schule am Bienwaldring

Ansehen
PDF | 345.26 KB

Weitere Informationen