Title

Heinrich-von-Gagern-Gymnasium (Hessen)

Das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium wird als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet. © Heinrich-von-Gagern-Gymnasium

© Heinrich-von-Gagern-Gymnasium

26.02.2018

Das Heinrich-von-Gagern-Gymnasium aus Frankfurt wird als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet

Schülerinnen und Schüler auf eine globale Gesellschaft und Wirtschaft vorbereiten – das geht nach Meinung des Heinrich-von-Gagern-Gymnasiums (HVGG) besonders gut mit bilingualem Unterricht. Bereits seit zehn Jahren besteht an der Schule daher ein bilinguales Angebot im Fach Politik und Wirtschaft. Seit August 2015 ist das HVGG zudem offizielle Partnerschule des Projekts „PolECule“ der Goethe-Universität Frankfurt. PolECule steht für ein interdisziplinäres, bilinguales Unterrichtsprojekt „Politics and Economis“, dessen Curriculum nun am HVGG erprobt wird. Neu ist, dass in dem Projekt der Goethe Universität verstärkt globale Diskurskompetenz vermittelt wird und der Fokus auf Themen wie internationaler Welthandel, nachhaltige Globalisierung und Fair Trade gelegt wird. Im Rahmen von „PolECule“ nahmen die Schülerinnen und Schüler beispielsweise an einem Planspiel teil. Globalisierung wurde dabei am Beispiel der kontroversen Diskussion um Palmöl in Nutella verdeutlich. Alle Teilnehmer mussten während des Planspiel eine fiktive Rolle einnehmen, wie die des Konzernchefs, eines Aktivisten oder eines Feldarbeiters. Durch diesen Perspektivwechsel sollten die Jugendlichen lernen, verschiedene Seiten eines Diskurses zu betrachten.

Am HVGG wird insgesamt großen Wert auf handlungsorientierten Unterricht gelegt. Gefördert werden sollen Kompetenzen, die den Jugendlichen helfen, sich in einer globalisierten Welt zurecht zu finden und kompetente Entscheidungen in dieser zu treffen. Themen der Verbraucherbildung werden verstärkt fächer- und klassenübergreifend vermittelt. Die Themen Medienerziehung sowie Gesundheitserziehung (in Verbindung mit gesunder Ernährung) sind explizit als Kernkompetenzen im Schulprogramm verankert.

Besonders hervorzuheben ist der Pädagogische Tag, der jedes Jahr am Heinrich-von-Gagern-Gymnasium durchgeführt wird und der dem Austausch und der Qualifizierung der Lehrkräfte dient. Im vergangenen Jahr ging es um das Thema Suchtprävention und alle an diesem Tag besprochenen Maßnahmen wurden im Anschluss im Unterricht umgesetzt. Konkret ging es um die Themen „Essstörungen und Alkohol“, „Cannabiskonsum und Schule“ sowie „Mediensicherheit“.

Nicole Tuletz

Sie haben Fragen?

Nicole
Tuletz
Projektkoordinatorin „Auszeichnung Verbraucherschule“

Jetzt mitmachen:

Gefördert durch