Title

Online-Fortbildung: Haften und Versichern als Unterrichtsthema

(c) Thorstenf - pixabay - CC0 Public Domain

© Thorstenf - pixabay - CC0 Public Domain

21.02.2020

Netzwerk Verbraucherschulen

Das Thema Haftpflichtversicherung hört sich zunächst etwas sperrig an, nach gesetzlichen Fallstricken und komplizierten Fragen. Für Lehrkräfte ist es jedoch vor allem wichtig, bei ihren Schülerinnen und Schülern das Interesse für dieses Thema zu wecken und die Relevanz deutlich zu machen. Wie ein Einstieg in das Thema gelingen kann, zeigt die Online-Fortbildung „Haften und Versichern“ am 11. März 2020. 

Man stelle sich folgendes Beispiel vor: Ein elfjähriger Schüler fährt mit seinem Fahrrad entgegen der Fahrtrichtung vom Bürgersteig auf die Straße und nimmt einer Fußgängerin die Vorfahrt. Es kommt zu einem Unfall. Die Frau wird am Bein so schwer verletzt, dass sie lebenslang behindert sein wird. Mit 18 Jahren muss der gleiche Schüler noch immer diesen Unfall abbezahlen – und startet mit Schulden ins Erwachsenenleben. Denn grundsätzlich gilt: Wer andere durch Unvorsichtigkeit oder Leichtsinn einen Schaden zufügt, muss dafür in voller Höhe aufkommen.

Kinder fallen bereits ab dem siebten Geburtstag unter diese Regel. Damit ist die Frage nach einer Haftpflichtversicherung auch für den Schulunterricht interessant, zumal Studien zeigen, dass Haushalte von Geringverdienern und Arbeitslosen seltener über eine private Haftpflichtversicherung verfügen – ein Ungleichgewicht, dem Schulen entgegenwirken können. Lehrkräfte haben die Gelegenheit, ihren Schülerinnen und Schülern schon frühzeitig zu vermitteln, welche Bedeutung der Schutz einer privaten Haftpflichtversicherung hat.

Themen der Verbraucherbildung spannend aufbereiten

Das nötige Fachwissen zum Thema sowie Ideen für eine Unterrichtseinheit bietet eine Online-Fortbildung zum Thema „Haften und Versichern“ an, die am 11. März von 17 bis 18 Uhr stattfindet und vom Projekt Verbraucherschule in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Hessen organisiert wird. Als Referentin ist die Finanzexpertin Katharina Lawrence eingeladen, die im Anschluss an einen kurzen Vortrag Fragen rund um Haftpflichtversicherungen beantworten wird. Teilnehmen können Lehrkräfte aller Schulen, die im Netzwerk der Verbraucherschulen registriert sind und sich hier für die Veranstaltung anmelden.

Die Online-Fortbildung zum Thema Versicherungen ist die erste in einer ganzen Reihe von Fortbildungen zur Verbraucherbildung, die sich an verschiedene Schulformen richten und unterschiedliche Aspekte in den Fokus nehmen wird. Ziel des Netzwerkes ist es insgesamt, Schulen für die Umsetzung von Verbraucherbildung unterschiedliche Hilfestelllungen und Informationen an die Hand zu geben. Über 180 Schulen haben sich bereits dort angemeldet.

 

Geprüfte Unterrichtsmaterialien

VERBRAUCHERBILDUNG 
Unser Expertenteam bewertet Bildungsmaterialien - finden Sie heraus, welches Material zu Ihrem Unterricht passt!