Title

Städtische Fröbelschule Arnsberg (Nordrhein-Westfalen)

Die Städtische Fröbelschule Arnsberg wird als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet. © Städtische Fröbelschule Arnsberg

© Städtische Fröbelschule Arnsberg

26.02.2018

Die Städtische Fröbelschule in Arnsberg wird als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet

Ernährung, Finanzen, Nachhaltigkeit, Medien – die Schülerinnen und Schüler der Städtischen Fröbelschule Arnsberg beschäftigen sich im Schulalltag regelmäßig theoretisch und praktisch mit Themen der Verbraucherbildung. Besonders im Bereich Ernährung und Gesundheit ist die Förderschule sehr aktiv. Dreimal in der Woche erhalten alle Klassen frisches Obst vom „EU Schulprogramm NRW für Obst und Gemüse“, das sie dann selbst zubereiten. Insgesamt haben die Schülerinnen und Schüler viele Möglichkeiten, den richtigen Umgang mit Lebensmitteln zu erlernen: Die zweiten bis vierten Klassen erkunden mit „Kater Cook“, wie eine ausgewogene Ernährung aussieht und veranstalten zum Abschluss der Unterrichtsreihe ein großes Buffett. Beim Ernährungsprojekt „SchmExperten“ vom aid setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Ernährungspyramide auseinander, gehen einkaufen und bereiten gemeinsam Speisen zu.

Zusätzlich zu diesen Unterrichtseinheiten gibt es einen Schulkiosk an der Fröbelschule, der von Schülerinnen und Schülern betrieben wird. Neben dem Umgang mit Lebensmitteln lernen sie hier etwas über den Bereich Finanzen, denn das Kiosk-Team ist für die Buchführung verantwortlich und muss die Einnahmen verwalten. Zum Thema Finanzen hat die Fröbelschule im vergangenen Jahr außerdem die Bildungstrainerin der Verbraucherzentrale NRW eingeladen, die mit der achten Jahrgangsstufe zum Thema Bedürfnispyramide gearbeitet hat. Die Schülerinnen und Schüler sollten ihre eigenen Bedürfnisse benennen und in die Pyramide einordnen. Es ging darüber hinaus um die Frage, wie ein Markt funktioniert, wie Preise zustande kommen und wie Werbung als Mittel zur Bedürfnisweckung eingesetzt wird.

Besondere Highlights gab es im vergangenen Jahr auch im Bereich der Nachhaltigkeit: Für die „Warm up – Wissensspiele rund um Wärme“ besuchte ein Team der Verbraucherzentrale die Fröbelschule und erklärte den Schülerinnen und Schülern den verantwortungsvollen Umgang mit Energie und die Auswirkungen auf unser Klima. Jugendliche der achten Klasse durften außerdem Wildbienen auf dem Schulgelände ansiedeln und bauten dafür gemeinsam Wildbienenhotels.

Nicole Tuletz

Sie haben Fragen?

Nicole
Tuletz
Projektkoordinatorin „Auszeichnung Verbraucherschule“

Jetzt mitmachen:

Gefördert durch