Title

Urheberrecht im Schüleralltag

Urheberrecht im Schüleralltag

Materialien zum verantwortungsvollen Umgang mit Videos, Texten und sozialen Netzwerken

Das Material „Urheberrecht im Schüleralltag“ vermittelt urheberrechtliche Kenntnisse für die schulische Praxis und auch für den privaten Umgang mit Neuen Medien. Die rechtlichen Rahmenbedingungen werden dabei aus zwei Perspektiven erläutert: Zum einen erfährt der Leser Informationen zum verantwortungsbewussten Umgang mit geistigem Eigentum anderer, zum anderen wird der Schutz eigener Werke thematisiert.

Im Mittelpunkt der Ausarbeitungen stehen vier inhaltliche Themenschwerpunkte: Grundsätzliches zum Urheberrecht, Lehrer als Urheber und Nutzer von Werken, Wiedergabe eigener und fremder Werke sowie der Rechtsrahmen für Schüler als Urheber und Nutzer von Werken. In eigenständigen Recherchearbeiten, offenen Diskussionsrunden und wiederkehrenden Spielformen erarbeiten die Schülerinnen und Schüler wichtige Schlüsselbegriffe. Jedes Kapitel beinhaltet methodische Hinweise für den Lehrer, Hintergrundwissen für die Lehrkraft und die Schülerschaft, Aufgabenstellungen für den Unterricht und ggf. Kopiervorlagen für den Einsatz von Lernspielen. Ergänzt werden die vier inhaltlichen Kapitel um Vorwort, Lösungsteil, Literatur- und Abbildungsverzeichnis.           

Das Material „Urheberrecht im Schüleralltag“ soll Schüler und auch Lehrer darin unterstützen, ein Rechtsbewusstsein für urheberrechtliche Fragestellungen zu entwickeln und diesbezügliche Handlungssicherheit im Unterrichtsalltag sowie im privaten Gebrauch aufzubauen. Es finden sich vielfältige Unterrichtsideen für die jugendliche Zielgruppe, welche an ihre unmittelbare Lebenswelt anknüpfen und die konkrete Situationen schaffen, in den die Schüler selbst aktiv werden und so Urheberrechtsfragen exemplarisch klären können. Der Anspruch des Materials, die komplexen juristischen Sachverhalte zum Thema didaktisch reduziert darzulegen, kann jedoch nur teilweise umgesetzt werden. Die Sachinformationen sind nicht ausführlich genug und wiederholt fehlen weiterführende Recherchemöglichkeiten und Quellenangaben bzw. Hinweise auf Gesetzestexte. Beim interessierten Leser bleiben somit einige Fragen offen und manche Rechtslage unklar.

Als erster Überblick zum Themenkomplex „Urheberrecht“ mit dem Fokus auf Unterrichtspraxis ist das Buch dienlich, aber nicht gänzlich überzeugend.       

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Befriedigend
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung
Urheberrechtliche Fragestellungen gewinnen im Zeitalter der Digitalisierung zunehmend an Bedeutung. Neue Medien machen es einfach und attraktiv, Urheber eigener Werke (Texte, Fotos, Filme, etc.) zu werden oder die Werke anderer Urheber zu nutzen. Doch nicht immer sind diese scheinbar selbstverständlichen Handlungen juristisch korrekt. Unwissenheit kann erhebliche Straftatbestände nach sich ziehen. Die Kenntnis der genauen rechtlichen Vorgaben und die Entwicklung einer umfassenden Handlungssicherheit sind folglich von hoher Bedeutung für die Zielgruppe jugendlicher Acht- bis Zehntklässler sowie auch für Lehrer, die lebensnahes Unterrichtsmaterial erstellen oder nutzen möchten. Fachlich kann das Material nicht vollständig überzeugen. Das komplexe Themenfeld „Urheberrecht“ wird anhand zahlreicher Beispiele erörtert. So sind zwar ein hoher Lebensweltbezug zur Zielgruppe sowie eine große Nähe zur Unterrichtspraxis gewährleistet, essentielle Informationen hingegen nur exemplarisch angeführt und nicht vollständig strukturiert dargelegt. Es fehlt an eindeutigen Verweisen auf Gesetzestexte und Hinweisen zu weiterführenden Recherchemöglichkeiten. Wünschenswert wäre auch eine übersichtliche Zusammenfassung, was erlaubt und was nicht erlaubt ist. Auch wenn die juristischen Rahmenbedingungen didaktisch reduziert dargelegt sind, bleibt an einigen Stellen die genaue Rechtslage im konkreten Anwendungsfall unklar. Darf ich als Lehrer eine Literaturvorlage für Unterrichtszwecke verändern? Dürfen Schüler Fotos von Klassenfahrten veröffentlichen? Was passiert, wenn beim Schulfest Musik von Tonträgern abgespielt wird? Anknüpfend an die in Kapitel 1 dargelegte Zusammenfassung zu verschiedenen Werkarten wäre eine weiterführende Übersicht rechtlicher Rahmenbedingungen aus Urheber- und Nutzerperspektive wünschenswert. In didaktisch-methodischer Hinsicht orientiert sich das Material gelungen an den Erfahrungen und Interessen der Zielgruppe und bietet Möglichkeiten zum handlungsorientierten Unterricht. Wertvoll ist die Themenanbindung an den Lehrplan für das Fach Wirtschafts- und Sozialkunde. Die einzelnen Unterrichtsideen sollten jedoch bezüglich der jeweiligen Lernziele und konkreten Handlungsschritte umfassender erläutert sein. Oft bleiben die Arbeitsaufträge sehr vage und allgemein und setzen ein sehr hohes Maß an Eigenaktivität der Schüler voraus. Formal-gestalterisch ist das Material gut umgesetzt. Layout und Typografie unterstützen die Inhalte und ermöglichen eine gute Orientierung innerhalb der Teilbereiche.  Das Material bietet eine erste Orientierung im Dschungel des Urheberrechts. Es erörtert allgemeine Informationen zu komplexen juristischen Rechtslagen und verknüpft diese mit passenden Unterrichtsmaterialien. Gänzlich überzeugen kann das Material jedoch nicht, da zu viele Fragestellungen für den juristischen Laien offen oder unklar bleiben.  
Herausgeber
Erscheinungsjahr
2016
Autor/in
Stefan Dassler
Reihe
Bergerdorfer Grundsteine Schulalltag - Sekundarstufe
Preis
21.95 €
ISBN
978-3-403-23598-9
Materialformat