Title

Was kommt in die Tonne?

Das Unterrichtsmaterial für die Sekundarstufe II besteht aus zwölf Seiten. Davon entfällt ein Großteil auf zwei Quizze zum Thema (acht Seiten). Das erste Quiz "Wissen Sie, was in welche Tonne gehört?" wird durch das Aufgabenformat "Zuordnen" gelöst. Das zweite Quiz "Diese Müllmythen können direkt in die Tonne" fordern zum Antworten auf Ja-Nein-Fragen und Begründen der Antworten auf (Ankreuzfelder und Hilfslinien zum Schreiben).

Gerahmt werden die beiden Quizze durch eine Übersichtsseite und einen Einleitungstext. Als roter Faden für die unterrichtliche Umsetzung dient die Seite "Aufgaben". Hier wird zwischen Basis-Aufgaben und weiterführenden Aufgaben unterschieden. Während sich die Basis-Aufgaben insbesondere auf die beiden Quizze beziehen, regen die weiterführenden Aufgaben zu thematischen Recherchen und der Erarbeitung eigener Lösungsansätze an. 

Das Angebot wird abgerundet durch eine Linksammlung mit Internetseiten zum Thema. 

Mit zwölf Seiten ist das Material sehr überschaubar. Insgesamt ist es vor allem auf eine schnelle Erschließung/Praktikabilität ausgelegt.

Positiv hervorzuheben ist:

  • Das Material verweist auf authentische Materialien.
  • Es bietet diverse Zugänge zum Thema, insbesondere durch die Aufgabenstellungen, die über die Arbeitsblätter/Quizze hinausgehen.

Entwicklungspotential besteht im Bereich:

  • Der notwendige Tiefgang kann nur durch Offenheit bei (einem Teil der) Aufgabenstellungen ausgeglichen werden. Diese Offenheit kann Möglichkeiten für anschließende Diskussionen und Reflexionen bieten. 
  • Didaktische Hinweise jenseits von Rezepthaftigkeit/Praktikabilität könnten den Lehrpersonen die fachdidaktische Arbeit erleichtern. 
  • Formal könnten die Inhalte ansprechender aufgearbeitet werden, um mehr Raum zur Differenzierung zu bieten und motivierender zu wirken.
Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Befriedigend
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Befriedigend
Gesamtbewertung:
Befriedigend
Ausführliche Bewertung

Das Material "Was kommt in die Tonne? Über Müllmythen und Abfalltrennung“ ist ein schnell überschaubares Angebot, das auf vielfältige (u.a. spielerische) Art und Weise Zugänge zum Thema bietet. Im Kern des Materials stehen zwei Quizze, die zum Nachdenken und auch zum Recherchieren darüber anregen, wie Abfälle angemessen entsorgt werden.

Im ersten Quiz zur Abfalltrennung ordnen die Schülerinnen und Schüler zu, welche Gegenstände in welchen Eimer gehören (z.B. alte Fotos, Backpapier, Käserinde ohne Wachs). Zum Vergleich gibt es ein Lösungsblatt, auf dem angegeben ist, wie viel Prozent der Online-Zeitungslesenden die Fragen falsch beantwortet haben. Im zweiten Quiz zu „Müllmythen“ kreuzen die Schülerinnen und Schüler an, ob Aussagen richtig oder falsch sind, wie z.B. "Muss der Jogurtbecher ausgespült werden?". Sie sollen ihre Antworten in Stichworten auf dem Arbeitsblatt begründen. In sog. weiterführenden Aufgaben werden die Schülerinnen und Schüler dazu angeregt, die Abfall-Recyclingpraxis in Deutschland zu recherchieren, Verbesserungsvorschläge zu entwickeln, Lösungsvorschläge für „das globale Plastikmüll-Problem“ zu recherchieren und Konzepte für nachhaltigen Konsum im Sinne von „Zero Waste“ zu entwickeln. Dadurch können in Ergänzung zu den Themenbereichen Entsorgung und privater Haushalt auch Aspekte von Ressourcenverbrauch, gesellschaftlicher Verantwortung und Verbraucherpolitik thematisiert werden.

Das Thema bietet wichtige Anknüpfungspunkte an die Lebenswelt der Jugendlichen, die leider nur in Ansätzen genutzt werden. Insgesamt wird die spezifische Perspektive der Jugendlichen und die Spezifizität ihrer Lebenswelt nicht berücksichtigt. Die dargebotenen Informationen und Aufgaben gehen von einer "Erwachsenen(alltags)welt" aus, was sich insbesondere an den ausgewählten Beispielen zeigt. Das Thema wird unter fachlichen Aspekten nur grob skizziert. Die für das Angebot verwendeten Quellen sind nicht eindeutig gekennzeichnet, wodurch eine tiefergehende Auseinandersetzung verhindert wird. Didaktisch-methodische Hilfestellungen sind kaum zu finden. Im Einleitungstext wird zwar aufgezählt, wie die Aufgaben aufeinander folgen können, das reicht für eine fachdidaktische Durchdringung aber schwerlich aus. Formal sind die angebotenen Arbeitsblätter sehr schlicht und textbasiert gestaltet. Das ist zum einen wenig ansprechend und motivierend. Zum anderen wird eine Adaption des Materials (z.B. zur Differenzierung) dadurch nicht inspiriert. Insgesamt schafft es das Unterrichtsmaterial nicht, die gestellten Inhalte umfassend zu vertiefen. Die "weiterführenden Aufgaben" bieten dafür jedoch wertvolle Anregungen an. Da in diesen Aufgabenstellungen umfassende Methoden- und Sozialkompetenzen vorausgesetzt werden, ist es fraglich, inwiefern die Ziele im Unterricht erreicht werden können. Denn auch für die Unterstützung und Anregung des Ausbaus dieser Kompetenzen bei den Schülerinnen und Schüler sind für die Lehrperson im Material auch keine weiteren Hilfestellungen enthalten.

Herausgeber
Zeitverlag
Erscheinungsjahr
Autor/in
Reihe
ZEIT für die Schule
Preis
kostenlos
ISBN
Materialformat
Download (z.B. PDF)
Schlagworte
Klasse
9. Klasse, 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse, Erwachsenenbildung, Berufliche Bildung
Fächer
fächerübergreifend, Gesellschaftswissenschaften, Gesundheit&Ernährung, Naturwissenschaften, Wirtschaft / Arbeitslehre, Wirtschaft / Wirtschaftslehre, Hauswirtschaft, Arbeitslehre, Vertretungsunterricht, Verbraucherbildung, Projekttage
Stufe:
Sekundarstufe II
Materialthemen
Ernährung, Haushalt und Einkaufen, Produktionsketten, Ethik und Nachhaltigkeit, Nachhaltiger Konsum, Privater Haushalt, Ressourcenverbrauch, Gesellschaftliche Verantwortung
Materialinhalt
Angabe von Literatur, Referenzen und Quellen, Anregungen für die Unterrichtsgestaltung, Arbeitsmaterialien für Lernende, Hinweise auf ergänzende Medien, Informationen für Lernende, Spiele, Weiterführende Adressen / Fachstellen

Gesamtbewertung

Befriedigend
Kurzinformationen:

Titel

Was kommt in die Tonne?

Herausgeber

Zielgruppe

Fächer

Stufe

Materialthemen

Materialformat

Download (z.B. PDF)
Preis
kostenlos