Always ON - Arbeitsmaterial für den Unterricht

Mobile Medien – Neue Herausforderungen

Grafik des Unterrichtsmaterials Always on

Quelle: klicksafe

Always ON - Arbeitsmaterial für den Unterricht

Mobile Medien – Neue Herausforderungen

Herausgeber
EU-Initiative klicksafe
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Befriedigend
Methodik-Didaktik
Ausreichend
Formale Gestaltung
Ausreichend
Gesamtbewertung
Ausreichend

Das von klicksafe und Handysektor herausgegebene Material "AlwaysOn" liegt als 28 Seiten umfassendes PDF-Dokument vor. Es beinhaltet Arbeitsmaterialien für den Unterricht, und das Thema ist geeignet für den Einsatz ab Klasse 6.

Es werden drei Projektideen vorgeschlagen, die für die Zielgruppe grundsätzlich geeignet sind und auch viele Schüler:innen ansprechen können. Die Idee, ein Handyfasten mit der Klasse durchzuführen, ist gut, und es ist sinnvoll, Regeln für den Umgang in Social Media zu thematisieren. Hier werden denkbare Ansätze gezeigt.

Möglicherweise ist die Thematisierung eines anderen Mediums als WhatsApp sinnvoller. Das Material aus dem Jahr 2019 scheint aufgrund der aktuellen Situation (COVID und Homeschooling, Nutzung von Messengern etc.) etwas überholt, und die Thematik ist dadurch insgesamt diffizil. Das Material ist stellenweise veraltet und die Quellenlage bei einigen Inhalten der Sachtexte nicht nachvollziehbar. 

Das von klicksafe und Handysektor herausgegebene Material "AlwaysOn" liegt als 28 Seiten umfassendes PDF-Dokument vor. Es beinhaltet Arbeitsmaterialien für den Unterricht und ist geeignet für den Einsatz ab Klasse 6. Nach einer Einführung und Zielsetzung werden für die Lehrkraft verschiedenste Sachinformationen zu den Risiken einer ständigen Nutzung des Smartphones aufgeführt. Bekannte Phänomene wir Casinoeffekt und Sägeblatteffekt werden angesprochen und das Gefühl von "Fear of missing out" thematisiert. Hinweise zur Herangehensweise mit Themen wie WhatsApp im Unterricht, Mobbing in WhatsApp werden angeboten und Links sowie weiterführende Informationen geliefert. Drei Projektideen werden dargestellt, in die weitere Online-Medien eingebunden sind. Das Ziel des Materials soll darin bestehen, Schüler:innen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen von "Always on - immer verbunden" zu reflektieren und einem bewussten Umgang mit den omnipräsenten Medien zu finden. 

Möglicherweise ist die Thematisierung eines anderen Mediums als WhatsApp sinnvoller. Das Material aus dem Jahr 2018 scheint aufgrund der aktuellen Situation (COVID-19 und Homeschooling, Nutzung von Messengern etc.) etwas überholt, denn "AlwaysOn" ist zur Zeit der Alltag von vielen Schüler:innen. Zudem gibt es Medien, die bei der Zielgruppe präsenter sind. Es müssten neben den Nachteilen auch die Vorteile der Handynutzung bzw. die Vorteile der Nutzung digitaler Medien angesprochen werden. Das Material ist stellenweise veraltet und nennt auch veraltete Messenger. 

Die als Projekte bezeichneten Unterrichtsvorschläge müssten im Sinne eines projektorientierten Unterrichts überarbeitet werden, d.h. die Heranführung und Erarbeitung müsste schülerzentrierter angedacht werden und mehr Zeit und Raum für eigene Recherchen, für eigenverantwortliches Arbeiten geboten werden. 

Das Material bietet über Verknüpfungen zahlreiche weitere Medien, Materialien und Ideen an. Die Lehrkraft benötigt zusätzlich viel Zeit, um sich in das umfangreiche Angebot einzuarbeiten. Die Verlinkung führt häufig nicht zum erwähnten Medium/ Material, eine Suche auf der Homepage ist erforderlich. 

Die Lehrkraft muss das Material vor dem Einsatz im Unterricht überarbeiten. Das betrifft die Unterrichtsplanung (Phasen und Zeit) und die Arbeitsblätter für die Schüler:innen. 

Das vorliegenden Material ist grundsätzlich geeignet, um den Schüler:innen Strategien aufzuzeigen, einen bewussten Umgang mit den omnipräsenten Medien zu finden. Da die Problemstellung aber als solche im Hinblick auf die Zielgruppe nicht klar definiert ist, ist das Material ohne starke Überarbeitung wenig geeignet. Vorschläge, die im Material genannt werden, im Umgang bei Missbrauch und Mobbing, sind sogar kontraproduktiv. 

Das diese Kommunikationsmedien auf Vorteile haben können, müsste etwas stärker betont werden, denn diese Medien bestimmen den Alltag der Zielgruppe und nur Nachteile aufzuzeigen, ist nicht sinnvoll. Im Sinne eines projektorientierten Unterrichts sollte der Zielgruppe mehr Raum für eigene Recherchen geboten und die Möglichkeit der Anwendung eigener Arbeitstechniken gegeben werden. 

Haupt-Thema
Medien
Neben-Themen
Social Media / Influencer
Herausgeber
EU-Initiative klicksafe

Das von klicksafe und Handysektor herausgegebene Material "AlwaysOn" liegt als 28 Seiten umfassendes PDF-Dokument vor. Es beinhaltet Arbeitsmaterialien für den Unterricht und ist geeignet für den Einsatz ab Klasse 6. Nach einer Einführung und Zielsetzung werden für Lehrkräfte verschiedenste Sachinformationen zu den Risiken einer ständigen Nutzung des Smartphones aufgeführt. Es geht thematisch z. B. um die Handynutzung im Straßenverkehr, um den Einfluss der Handynutzung auf das Schlafverhalten und die Gesundheit und um das Thema "Handy als Stressfaktor im Alltag". Bekannte Phänomene wir Casinoeffekt und Sägeblatteffekt werden angesprochen und das Gefühl von "Fear of missing out" thematisiert. Hinweise zur Herangehensweise mit Themen wie WhatsApp im Unterricht, Mobbing in WhatsApp werden angeboten und Links sowie weiterführende Informationen geliefert. Drei Projektideen werden dargestellt, in die weitere Online-Medien eingebunden sind. Themen der Projekte sind: "Immer on" - Wie Handys uns beherrschen", "WhatsApp-Regeln" und "Handyfasten". Ziel des Materials ist, Schüler:innen dabei zu unterstützen, die Herausforderungen von "Always on - immer verbunden" zu reflektieren und einem bewussten Umgang mit den omnipräsenten Medien zu finden. 

Erscheinungsjahr
2019
Autor:in
Stefanie Rack, Fabian Sauer
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Fachbezug
Fächerübergreifend
Gesellschaftswissenschaften
Verbraucherbildung