Unterrichtsmaterial: Ohne Bienen keine Landwirtschaft

Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 9 und 10

Eine Biene, die auf einem Weidenkätzchen sitzt

Quelle: ble-medienservice.de

Unterrichtsmaterial: Ohne Bienen keine Landwirtschaft

Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 9 und 10

Herausgeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Berufliche Bildung
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Befriedigend
Gesamtbewertung
Gut

Das Material "Ohne Bienen keine Landwirtschaft" der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ist als Unterrichtsbaustein für die 9. und 10. Klasse konzipiert, kann aber auch von Schüler*innen der Sekundarstufe II genutzt werden. Die Methode des Galerierundgangs stellt eine gute Möglichkeit zur Problemerörterung dar und sollte Schüler*innen dazu motivieren, anschließend mit Hilfe der angebotenen Texte Beziehungen zwischen Bienenhaltung und Landwirtschaft herzustellen, durch das Bienensterben ausgelöste Probleme zu erkennen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Die Schülertexte sind recht komplex und daher eher für lese- und leistungsstarke Gruppen geeignet. Sie sollten ggf. für Schüler*innen mit Lese- oder Verständnisproblemen reduziert werden oder mit weiteren Medien ergänzt werden. Der Unterrichtsverlauf des Unterrichtsbausteins wird sorgfältig beschrieben, mit Kompetenzerwartungen ergänzt und in einer Übersicht veranschaulicht. Insgesamt ist das Material gut geignet, um die Auswirkungen des Bienensterbens auf die Landwirtschaft und damit die Lebensmittelerzeugung zu problematisieren, sollte jedoch eingebettet werden in größere ökologische Zusammenhänge und mit einigen Anlässen zu praktischen Beobachtungen oder aktivem Handeln verknüpft werden.

Positiv zu bewerten ist:

  • Das Material ist unentgeldlich als Download erhältlich.
  • Die Methode des Galerierundganges ist neu und bezieht alle Schülerinnen und Schüler ein.
  • Die Plakatvorlagen für den Galerierundgang sind ansprechend und anschaulich, sollten möglichst farbig und mindestens DIN A3 gedruckt werden.
  • Die Texte sind anspruchsvoll und informativ. Sie enthalten jeweils am Ende spannende Info-Kästen "Wussten Sie, dass...".
  • Weitere Medien (Hefte bzw. Downloads oder links) sind erhältlich.

Zu verbessern wäre:

  • Textalternativen in leichter Sprache für lese- oder leistungsschwache Schüler*innen.
  • Auflockerung der Textseiten durch Grafiken oder Bilder.
  • konkrete Ideen für die Einbettung des Unterrichtsbausteins in praktische Arbeit (Bienenblühstreifen im Schulgarten, Bienen-AG, Bau von Insektenhotels, Exkursionen zum Imker oder in landwirtschaftliche Betriebe, Beobachtung und Untersuchung von Insekten/-stadien), --> ein kurzer Hinweis hierzu ist vorhanden.
  • Eindeutigere Position zu dem Problem der Pflanzenschutzmittel und zu notwendigen Maßnahmen des Schutzes von bestäubenden Insekten durch Industrie, Landwirtschaft und Verbraucher.

Das Material "Ohne Bienen keine Landwirtschaft" der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) ist als Unterrichtsbaustein für die 9. und 10. Klasse konzipiert, kann aber auch von Schüler*innen der Sekundarstufe II genutzt werden. Der Unterrichtsbaustein sollte demnach in eine Unterrichtseinheit eingebettet werden, die Einblick in größere ökologische Zusammenhänge ermöglicht. Eine flexible Nutzung für Projekttage oder auch für Vertretungsstunden ist trotzdem denkbar. Das Material empfiehlt sich für interessierte Schülergruppen, die Freude an der Diskussion ökologischer und politisch-wirtschaftlicher Fragestellungen haben und diese gerne schriftlich und grafisch darstellen. Die Methode des Galerierundgangs stellt eine gute Möglichkeit zur Problemerörterung dar und sollte Schüler*innen dazu motivieren, anschließend mit Hilfe der angebotenen Texte Beziehungen zwischen Bienenhaltung und Landwirtschaft herzustellen, die durch das Bienensterben ausgelösten Probleme zu erkennen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Die vorbereiteten Plakate für den Galerierundgang können (möglichst in Farbe) als Poster ausgedruckt werden und dienen den Schüler*innen für einen ersten Austausch von eigenen Kenntnissen und Erfahrungen rund um die Themen Artenvielfalt, Anzahl der Bienenvölker, Pflanzenschutz etc. Die Überschriften sind jedoch nicht immer selbsterklärend und dienen daher z. T. nur der Äußerung von Assoziationen (Rapsfeld/Kirschblüte/Einkommen). Hier könnte ggf. Hilfestellung von Seiten der Lehrkraft nötig werden, um den Focus auf das Unterrichtsthema zu lenken.

Mit der ebenfalls kurz erläuterten Drei-Schritt-Methode wird das Textverständnis bzw. das sinnentnehmende Lesen der Texte "Bestäubung - durch Bienen nicht nur mehr Ertrag", "Wenn der Honig zur Nebensache wird" und "Bienenhaltung und Landwirtschaft" sinnvoll angeleitet. Die Schülertexte sind jedoch recht komplex und daher eher für lese- und leistungsstarke Gruppen geeignet. Sie sollten für Schüler*innen mit Lese- oder Verständnisproblemen reduziert bzw. selbst bearbeitet werden oder mit weiteren Medien oder Unterrichtsmethoden (Film, Podcast, Exkursion) unterstützt werden. Etliche weitere Medienvorschläge (Downloads, Hefte und links), die das Thema ergänzen oder vertiefen, sind vorhanden, z. B. das BZL- Heft "Ohne Bienen keine Früchte", aus dem auch die Arbeitstexte entnommen wurden. Die Arbeitsblätter sind grafisch ansprechend und gut koperbar. Sie enthalten jeweils einen interessanten Informations-Kasten "Wussten Sie, dass...", in dem wirtschaftliche Fakten der Leistung der Bienen dargestellt werden.

Der Unterrichtsverlauf des Unterrichtsbausteins wird sorgfältig beschrieben, mit gut beschriebenen Kompetenzerwartungen ergänzt und in einer Übersicht veranschaulicht. Insgesamt ist das Material gut geignet, um die Bedeutung der Bienen für die Bestäubung sowie Auswirkungen des Bienensterbens auf die Landwirtschaft und damit die Lebensmittelerzeugung zu problematisieren. Es sollte jedoch mit einigen Anlässen zu praktischen Beobachtungen verknüpft werden, um anschließend Handlungsalternativen aufzuzeigen und die Schüler*innen zu ökologisch bewußtem Verbraucherverhalten anzuregen. Die unterrichtende Lehrkraft sollte sich mit ökologischen, gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Fragen auskennen, um ggf. Fehlinformationen oder Zukunftssorgen der Schüler*innen auffangen und beispielsweise über den Pestizideinsatz sachgerecht Auskunft oder Anleitung zur Recherche geben zu können, denn die im Material vermittelte Position hinsichtlich bienenunverträglicher Pflanzenschutzmittel erscheint eher neutral als kritisch.

Das Material ist unentgeldlich als Download erhältlich.

 

Haupt-Thema
Nachhaltigkeit
Neben-Themen
Nahrungsmittelproduktion
Klimawandel
Landwirtschaft / Tierhaltung
Umweltschutz / Ökosysteme / Biodiversität
Herausgeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Der von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE) herausgegebene Unterrichtsbaustein "Ohne Bienen keine Landwirtschaft" ist für die 9. und 10. Jahrgangsstufe konzipert, ist aber ggf. auch für die Sekundarstufe II geeignet. Über die Methode des Galerierundganges erarbeiten die Schüler*innen die Ambivalenzen zwischen Bienen und Landwirtschaft und erkennen die Folgen des Bienensterbens durch das Ausbringen von Insektiziden. Das Material bietet neben übersichtlichen Darstellungen des beispielhaften Unterrichtsverlaufes inklusive Kompetenzerwartungen und methodisch-didaktischen Vorüberlegungen weiterhin Plakatvorlagen für den Galerierundgang, Informationstexte zu verschiedenen Themen rund um die Bedeutung der Bienen als Bestäuber in der Landwirtschaft, ein Aufgabenblatt zur Auswertung sowie eine Liste mit weiterführenden Medien. Die Plakatvorlagen umfassen Stichworte wie den Rückgang der Ernte, Rapsfeld, Kirschblüte, Artenfielfalt, Bienenvölker, Einkommen (des Imkers), Herkunft (des Honigs) und Pflanzenschutz. Das Heft endet mit einem Feedback-Bogen, den die Lehrkraft an die Herausgeber des Bundesinformationszentrums Landwirtschaft senden kann.

Erscheinungsjahr
2019
Autor:in
Bundesanstalt für Ernährung und Landwirtschaft (BLE)
Reihe
Unterrichtsbausteine Klasse 9 & 10
Materialformat
PDF Datei(en)
Buch / Broschüre
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Berufliche Bildung
Fachbezug
Gesellschaftswissenschaften
Gesundheit / Ernährung
Naturwissenschaften
Das Material ist für die 9. und 10. Jahrgangsstufe geeignet, ggf. jedoch auch von älteren Schüler*innen nutzbar, auch in den Beruflichen Fachrichtungen.