Unterrichtsmaterial: Shoppen im Internet

Dieses Material ist nur noch in einer neuen Auflage verfügbar.

cover shoppen im internet.png

Unterrichtsmaterial: Shoppen im Internet

Dieses Material ist nur noch in einer neuen Auflage verfügbar.

Herausgeber
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (Österreich)
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Sehr gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Gut
Gesamtbewertung
Gut
Die Informationen für die Lehrkräfte bieten kurz und prägnant alle wichtigen Informationen, die man für die sichere Arbeit im Themenbereich braucht. Eine empfehlenswerte Grundlage!
Das Unterrichtsmaterial bietet Anregungen, muss aber für den individualisierten Unterricht stark überarbeitet werden, besonders auch in Hinblick auf die Kriterien, die die Schüler zur Beurteilung heranziehen sollen. Beachten muss man, dass sich die Linkadressen auf Österreich beziehen.
Handel im Internet ist alltäglich geworden, dennoch ist den meisten Menschen die Komplexität dieses Bereiches nicht bewusst. Die scheinbar einfache Handhabung des Computers täuscht über die vielfältigen thematischen Verflechtungen hinweg. Dies zeigt das Material (für die Lehrkraft) gut strukturiert, übersichtlich und leicht verständlich auf. Grundlagen des E-Commerce werden ebenso ausgeführt wie Zahlungsmöglichkeiten, AGBs und Rechte und Pflichten beim Online-Shopping. Schlagworte/Fachbegriffe wie "ClickandBuy", "PayPal", "Phishing" und "Prepaid" werden im Zusammenhang leicht nachvollziehbar erklärt. Klare Zielvorgabe des Materials ist es, Schülerinnen und Schülern diese Kenntnisse zu vermitteln. Die hierfür entwickelten Handreichungen entsprechen allerdings nicht den Anforderungen an individualisierten oder differenzierenden Unterricht. Individuelle Zugänge oder unterschiedliche Niveaustufen fanden keine Berücksichtigung. Auch Möglichkeiten der Einbindung kooperativer Lernformen werden nicht aufgezeigt. Eine Anknüpfung an das subjektive Konzept des Schülers erfolgt nur in der Auswahl der zu beurteilenden Internetangebote; darüber hinaus ist das Material bezüglich Textdichte, Sprachniveau und Gestaltung für schwächere Schüler nicht geeignet.
Sollen die Arbeitsblätter im Unterricht Verwendung finden, müssen evtl. dort genannte Kriterien wie "übersichtliche Gestaltung" vorher mit den Schülern erarbeitet werden. Es ist sinnvoll, die angegebenen Links durch entsprechende in der BRD zu ersetzen oder dies als Forscherauftrag einzuplanen.
Haupt-Thema
Finanzen
Neben-Themen
Kredite / Finanzierung / Schulden
Onlinehandel
Verträge
Gefahren im Internet
Verbraucherbildung (allgemein)
Herausgeber
Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (Österreich)
Das 19 Seiten umfassende Material liefert neben einer zweiseitigen Übersicht auf sechs Seiten Hintergrundinformationen für Lehrkräfte zu folgenden Schwerpunkten:
Virtuelle Marktplätze/ seriöses Online-shoppen/ Ratenkauf. Für die Bereiche "Shoppen im Internet" und "Ratenzahlungen" liegt je eine Unterrichtsverlaufsplanung vor. Für die Hand des Schülers/ der Schülerin gibt es 9 Informations-, bzw. Arbeitsblätter.
Erscheinungsjahr
2009
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Fachbezug
Informatik / Medien
Mathematik
Wirtschaft / Arbeitslehre