Datum: 03.06.2024

Auszeichnung Verbraucherschule 2024

03.06.2024, 09:00 - 14:00 Uhr

Am 3. Juni zeichnet der Verbraucherzentrale Bundesverband die neuen Verbraucherschulen im Tagungswerk in Berlin aus.  Geehrt werden Schulen, die ihre Schüler:innen partizipativ und lebensnah auf ihren Verbraucheralltag vorbereiten.

vzbv

Wie spare ich Energie, wofür stehen Lebensmittelsiegel, wie erkenne ich Dark Patterns und welche Auswirkung hat mein Konsum auf Umwelt und Gesellschaft? In den ausgezeichneten Verbraucherschulen setzen sich junge Menschen mit einem reflektierten Konsum auseinander.

Schirmherrin Steffi Lemke, Bundesverbraucherschutzministerin und Ramona Pop, Vorständin des Verbraucherzentrale Bundesverbands überreichen die Auszeichnung.
Es erwarten Sie spannende Einblicke in die ausgezeichneten Aktivitäten der Verbraucherschulen, Möglichkeiten zum Austausch und anregende inhaltliche Impulse.

Eine Teilnahme ist nur mit Einladung und Anmeldung möglich.

Programm

9.00 Uhr Teilnehmerregistrierung & Ankommen bei Getränken und Snacks

Teil I: Festliche Auszeichnungsverleihung (9.30 - 11.10 Uhr)
  • Begrüßung | Ramona Pop, Vorständin vzbv
  • Jury-Interview zur diesjährigen Auszeichnungsrunde
  • Einblick in eine Verbraucherschule | Primarstufe
  • Keynote | Ramona Pop, Vorständin vzbv
  • Glückwunschrede der Schirmherrin | Steffi Lemke, Bundesministerin für Umwelt, Naturschutz, nukleare Sicherheit und Verbraucherschutz
  • Musik „Running down the clock“ | Shayla Jolie
  • Auszeichnung der Kategorien Bronze und Silber
  • Einblick in eine Verbraucherschule | Sekundarstufe I
  • Auszeichnung der Kategorie Gold

11.10 Uhr Pause

Teil II: Workshops rund um die Verbraucherbildung (11.30 - 12.30 Uhr)

Es finden fünf Formate parallel statt:

  • Starke Verbraucher:innen von Anfang an
    Ausgezeichnete Verbraucherschulen stellen im Rahmen eines Gallery Walks erprobte Ideen für Schüler:innen der Primarstufe und der Sekundarstufe I vor.
  • Mit Konsumkompetenz ins Leben starten
    Ausgezeichnete Verbraucherschulen stellen im Rahmen eines Gallery Walks erprobte Ideen für Schüler:innen der Sekundarstufe II vor.
  • Alle mit an Bord – Verbraucherbildung als Schulentwicklungsthema
    Sie wollen Ihre gesamte Schulgemeinschaft für die Verbraucherbildung begeistern und das Thema langfristig setzen? Welche Möglichkeiten gibt es, alle mit an Bord zu holen? Eine ausgezeichnete Verbraucherschule gibt Einblicke in die Umsetzung beim Whole School Approach in der BNE. Die Verbraucherzentrale Berlin stellt vor, wie externe Kooperationspartner dabei unterstützen können.
  • Finanz-Tipps auf Social Media
    Wie lässt sich das Phänomen Finfluencer mit Schüler:innen untersuchen? Eine ausgezeichnete Verbraucherschule berichtet ergänzend von ihren Erfahrungen.
    Referentin: Dörte Adam-Gutsch, Projekt Verbraucherchecker, vzbv
  • Brücke zur Praxis: Schülerfirmen in der Verbraucherbildung 
    In diesem interaktiven Workshop lernen wir Schülerfirmen als Instrument der Verbraucherbildung kennen und erarbeiten wichtige Gelingensbedingungen für ihre Umsetzung. Ergänzend wird eine Schülerfirma und eine Fördermöglichkeit für Schülerfirmen präsentiert. Referent:innen: Eva Arbien, Verbraucherzentrale Schleswig Holstein; Oliver Zantow, RBZ Wirtschaft Kiel; Aldo Stephan, youstartN

12.30 - 13.30 Uhr Mittagspause

Teil III: Das Netzwerk Verbraucherbildung nutzen (13.30 - 14.00 Uhr)
  • Das Netzwerk Verbraucherbildung
  • Einblick in eine Verbraucherschule | Sekundarstufe II
  • Das Verbraucherschule Lehrerzimmer
  • Abschluss & Gruppenfoto

14.00 Uhr Ende der Veranstaltung, Ausklang

Moderation: Teresa Nauber, Geschäftsbereichsleiterin Kommunikation, Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv)

Weitere Informationen