Datum: 03.05.2024

Preiserhöhungen bei DAZN

Was du jetzt wissen solltest!

Der Streamingdienst DAZN bietet verschiedene Sportübertragungen, von Fußball über Basketball bis zu Tennis oder Boxen. Dafür gibt es verschiedene Abo-Varianten. Die Preise sind dabei in der Vergangenheit deutlich gestiegen: 2021 und 2022 hat DAZN die Preise von bestehenden Verträgen ohne Zustimmung seiner Abonnent:innen angehoben. Der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) hat deshalb eine Sammelklage gegen DAZN eingereicht. Hat die Klage Erfolg, können alle, die sich ihr angeschlossen haben, Rückzahlungen erhalten. DAZN soll den Betroffenen die Differenz zwischen vereinbartem und neuem Preis zurückerstatten.

mikkelwilliam von Getty Images Signature via canva.com

Was bedeutet das für dich?

Bist du betroffen? Dann kannst du dich der Sammelklage anschließen, indem du dich beim Bundesamt für Justiz in das Klageregister einträgst. Es kann jedoch noch einige Zeit dauern, bis das Register eröffnet wird.

Um dich der Sammelklage anzuschließen, musst du folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Du bist von der Preiserhöhung 2021 und/oder 2022 im laufenden Vertrag betroffen
  • Du wohnst in Deutschland
  • Du hast der Preiserhöhung oder einem neuen Vertragsmodell nicht zugestimmt.
Was heißt eigentlich Sammelklage?

Der vzbv als Verbraucherverband kann Unternehmen bei Massenschäden verklagen. Vorteil für dich: Du kannst dich einfach kostenlos anschließen und musst nicht selbst gegen große Unternehmen klagen. Das spart Zeit, Kosten und Nerven und im besten Fall bekommst du dein Geld wieder. Weitere Infos rund um das Thema Sammelklagen findest du auf www.sammelklagen.de. Dort kannst du auch einen News-Alert zur Klage gegen DAZN abonnieren, um keine Neuigkeiten zu verpassen.

Weitere Informationen