Datum: 18.02.2020

Alfred-Adler-Schule (Nordrhein-Westfalen)

Die Alfred-Adler-Schule in Duisburg wird als Verbraucherschule Bronze ausgezeichnet

© vzbv - Gert Baumbach

An der Alfred-Adler-Schule in Duisburg ist die pädagogische Arbeit präventiv und proaktiv – auch in punkto Verbraucherbildung. Deswegen werden die Schülerinnen und Schüler der Förderschule für das Thema Ernährung sensibilisiert. Zum einen erarbeiten sie im Unterricht mithilfe multimedialer Lehrmaterialien, wie Klimawandel und Ernährung zusammenhängen. Zum anderen lernen sie durch das Projekt „Schuleigener Kiosk“, wie gesunde Ernährung in der Praxis aussehen kann. So sollen sie ihre eigenen Kaufentscheidungen überdenken, um zukünftig bewusst zu gesunden und nachhaltigen Produkten greifen zu können.

 

Stimmen zur Auszeichnung

"Dass man morgens in der Klasse zusammen ein Frühstück aus gespendeten Lebensmitteln zubereiten kann, gefällt mir gut an unserer Schule.“

Christian, Schüler, 16 Jahre

 

"Die Schülerinnen und Schüler zu sensibilisieren, achtsam mit Lebensmitteln umzugehen, sollte nicht nur ein Projektthema auf Zeit sein, sondern sich durch die gesamte Schulzeit ziehen.“

Reimund Neufeld, Klassenlehrer der 10 A

alfred-adler schule duisburg.pdf

alfred-adler schule duisburg.pdf

Verbraucherschule im Plakat: Alfred-Adler-Schule Duisburg

Ansehen
PDF | 432.8 KB