Title

Carl-Friedrich-Gauß-Schule (Niedersachsen)

Die Carl-Friedrich-Gauß-Schule wird als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet. © Carl-Friedrich-Gauß-Schule

© Carl-Friedrich-Gauß-Schule

26.02.2018

Die Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Friedland, Groß Schneen, wird als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet

Die Schülerinnen und Schüler der Carl-Friedrich-Gauß-Schule in Friedland, Groß Schneen, beschäftigen sich im Rahmen der jährlich wiederkehrenden Projektwoche zur Verbraucherbildung intensiv mit den Themen: neue Medien, Finanzen, Ernährung und Gesundheit. Zusätzlich stehen Aspekte der Nachhaltigkeit im Mittelpunkt zweier wöchentlich stattfindender Arbeitsgemeinschaften.

„Möglichkeiten und Gefahren der neuen Medien“ lautet der Schwerpunkt der Projektwoche für die Schülerinnen und Schüler des siebten Jahrgangs. Sie befassen sich unter anderem mit dem Risiko kostenpflichtiger Angebote in Verbindung mit Online-Spielen sowie dem Problem des Cybermobbings. Die neunten Klassen widmen sich währenddessen dem Motto „Gesunde Ernährung – Bewegung – Sexualität“. Sie enthüllen beispielsweise Ernährungsirrtümer und lernen Sportaktivitäten als Ergänzung zur gesunden Ernährung kennen. Die Zehntklässler erwerben derweil wichtige Alltagskompetenzen, um in naher Zukunft auf eigenen Beinen stehen zu können. Sie prüfen etwa, welche Versicherungen relevant sein können, lernen ein Konto zu führen und, was zu beachten ist, wenn sie Miet- und Kaufverträgen abschließen.

Unabhängig von der Projektwoche haben die Schülerinnen und Schüler im siebten und achten Schuljahr die Möglichkeit, sich in der Arbeitsgemeinschaft „Afrika-Projekt“ zu engagieren. Sie vermittelt globale Zusammenhänge, wie die Verbindung zwischen Nachhaltigkeit und Konsum. Die AG „Schule mit Courage“ steht den Schülerinnen und Schülern des achten sowie neunten Jahrgangs offen. Die Lernenden beschäftigen sich mit dem Thema Flucht und setzen sich zum Beispiel mit den Lebensläufen geflüchteter Mitschülerinnen und Mitschüler auseinander.

Durch die unterschiedlichen Maßnahmen, die sich an spezifische Klassenstufen richten, lernen die Schülerinnen und Schüler der Oberschule mit Gymnasialzweig im Verlauf ihrer Schullaufbahn immer neue Aspekte der Verbraucherbildung kennen und erwerben nach und nach die notwendigen Kompetenzen.

Nicole Tuletz

Sie haben Fragen?

Nicole
Tuletz
Projektkoordinatorin „Auszeichnung Verbraucherschule“

Jetzt mitmachen:

Gefördert durch