Title

Schule am Steinautal (Schleswig-Holstein)

Die Schule am Steinautal in Büchen wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet. © Schule am Steinautal

© Schule am Steinautal

21.02.2018

Die Schule am Steinautal in Büchen wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet

Die Grundschule in Büchen hat endlich einen neuen Namen: Schule am Steinautal. Und noch etwas ist neu hinzugekommen: Nachdem die Grundschule im vergangenen Jahr als Verbraucherschule Silber ausgezeichnet wurde, kann sie sich nun über die Auszeichnung Verbraucherschule Gold freuen. „Sich gesund ernähren, klug mit Geld umgehen, klimafreundlich leben, sicher in der virtuellen Welt surfen – diese Themen der Verbraucherbildung sind Bausteine, die an der Schule am Steinautal gezielt und engagiert umgesetzt werden“, schreibt die Grundschule in ihrem Schulprogramm. Die Jury stimmt dieser Einschätzung zu. Das Bestreben, Verbraucherbildung interdisziplinär zu vermitteln, werde deutlich.

Darüber hinaus überzeugt die Schule am Steinautal mit langfristig angelegten Projekten, wie die jahrgangsübergreifenden Lernwerkstätten. Im Mittelpunkt der Lernwerkstatt „Umwelt und Energie“ stand im ersten Halbjahr das Projekt „fifty/fifty“, bei dem Kinder zu Strom- und Energiedetektiven ausbildet werden. Die Idee: Durch den bewussten Umgang mit Ressourcen kann viel Energie im Schulalltag eingespart werden. Im zweiten Halbjahr ging es um Mülltrennung und Müllvermeidung. In der Lernwerkstatt „Umgang mit digitalen Medien“ ging es unter anderem um Suchmaschinen und Datenschutz, während sich die Schülerinnen und Schüler der Lernwerkstatt „Gesunde Ernährung“ auf den aid-Ernährungsführerschein konzentrierten. In der praktischen Prüfung bereiteten sie einen bunten Nudelsalat mit viel Gemüse, lustige Brotgesichter aus Vollkornbrot sowie Bananen- und Erdbeermilchshakes für ihre Eltern und Geschwister zu.

Das Engagement der Schule am Steinautal zeigt sich auch darin, dass sie Ende 2016 erstmals mit dem Zertifikat „Gesunde Schule“ ausgezeichnet wurde. Darüber hinaus hat die Grundschule „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ in ihrem Schulprogramm verankert. All diese Bausteine sorgen dafür, dass die Schülerinnen und Schüler schon früh wichtige Handlungskompetenzen entwickeln.


Nicole Tuletz

Sie haben Fragen?

Nicole
Tuletz
Projektkoordinatorin „Auszeichnung Verbraucherschule“

Jetzt mitmachen:

Gefördert durch