Title

Produkt sucht Käufer: Werbung analysieren - Konsum reflektieren

Bei dem vorliegenden Unterrichtsmaterial handelt es sich um eine Unterrichtseinheit zum Thema "Produkt sucht Käufer. Werbung analysieren - Konsum reflektieren". Sie ist Teil des Medienführerscheins Bayern. Dieser beabsichtigt, die Medienkompetenz von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu stärken. Herausgeber der Initiative ist die Stiftung Medienpädagogik Bayern.

Ziel der Unterrichtseinheit „Produkt sucht Käufer“ ist es, Schülerinnen und Schüler zu befähigen, ihr Konsumverhalten zu reflektieren und den Einfluss von Werbung zu erkennen. Fallbeispiele sollen sie für Werbetricks und Kostenfallen sensibilisieren.

Für die Lehrkraft steht eine 40-seitige Broschüre zum Download bereit. Neben einer Einführung in die Thematik werden die Kompetenzen genannt, die die Schülerinnen und Schüler erlangen sollen, ein Ablaufplan für eine Doppelstunde aufgeführt und Anregungen für zwei Tafelbilder gegeben. Da ergänzend zu der Broschüre - neben einem fiktiven Werbeclip -  das "digitale Element Werbung" auf der Homepage des Medienführerscheins zur Verfügung steht, wird eine Anleitung für dessen Nutzung gegeben. Mit Hilfe dieses digitalen Elements „Werbung“ sollen die Jugendlichen anhand stilisierter Werbeplakate häufig verwendete Gestaltungsmittel von Werbung erarbeiten. In der abschließenden Phase der Unterrichtseinheit werden Fallbeispiele zu Problembereichen von Werbung analysiert. Hierfür stehen der Lehrkraft Arbeitsblätter zu vier Fallbeispielen sowie deren Lösungen zur Verfügung. Die Arbeitblätter "Gelernt ist gelernt" und "Merkblatt" sind für die Dokumentation des Gelernten gedacht. Zur Einarbeitung in die jeweiligen Inhalte der gesamten Unterrichtseinheit, erhält die Lehrkraft Hintergrundinformationen zu den Themen "Werbung und Jugendliche", "Wie funktioniert Werbung", "Onlinewerbung (er)kennen" und "Verbraucherrechte". Abschließend werden in der Broschüre als weiterführende Information eine Projektidee vorgestellt sowie Links und Quellenangaben genannt.

Die Broschüre "Produkt sucht Käufer. Werbung analysieren - Konsum reflektieren" mit zusätzlichen Online-Materialien bietet eine gute Grundlage, um Schülerinnen und Schülern in einer Doppelstunde über die Absichten von Werbung aufzuklären und sie für einen kompetenten Umgang mit Werbebotschaften zu sensiblisieren. Anhand von fiktiven Werbeplakaten können die Schülerinnen und Schüler diese analysieren und die entsprechenden Gestaltungsmittel wie Motiv, Sprache, Layout oder Farbe herausarbeiten. Attraktiv für die Jugendlichen ist, dies am Rechner in einer digitalen Lernumgebung zu tun. Auch die Bearbeitung von vier Fallbeispielen in Gruppen zum Thema Problembereich Werbung im Internet sind gelungen, um Aspekte wie Datenschutz bei Gewinnspielen, Kostenfallen in Apps oder gesponserte Werbung zu erkennen. Hervorzuheben sind die für die Lehrkraft gut einsetzbaren Arbeitsmaterialien wie Vorlagen für eine Präsentation, Mindmap, Arbeitsblätter, Filmclip und das digitale Element "Werbung."

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung
Die Unterrichtseinheit "Produkt sucht Käufer. Werbung analysieren - Konsum reflektieren" der Stiftung Medienpädagogik Bayern bietet ein umfangreiches und gut ausgearbeitetes Materialienpaket, um mit Schülerinnen und Schülern der 8. oder 9. Klasse in einer Doppelstunde Aspekte des werbekompetenten Handelns zu erarbeiten. Zu Begin wird diskutiert, inwieweit Werbung auf Kaufentscheidungen Einfluss nehmen kann. Die Schülerinnen und Schüler reflektieren so ihr eigenes Kaufverhalten und ihre Erfahrungen mit Konsum und Werbung. In Partnerarbeit erarbeiten sie anschließend anhand fiktiver Werbeplakae typische Merkmale und Gestaltungsmittel von Werbung. Herausforderungen wie Kostenfallen bei Apps oder Vermarktungsstrategien von scheinbar free to play Spielen in der virtuellen Welt soll den Jugendlichen die Analyse von vier Fallbeispielen verdeutlichen. In Kleingruppen werden diese entlang eines Arbeitsblattes erkannt. Gemeinsam wird überlegt, wo die Gefahren in solchen Angeboten stecken und worauf in Zukunft bei Werbfallen zu achten ist. Das Material überzeugt vor allem durch den Einsatz unterschiedlicher Sozialenformen (Plenum, Partnerarbeit, Kleingruppe) sowie Umfang und Vielseitigkeit der Arbeitsmaterialien (digiales Element, Filmclip, Arbeitblätter), die unterschiedliche Lerntypen ansprechen. Es findet ein guter Mix aus Sensibilisierung, Erarbeitung und Reflexion zum Thema Werbung, Konsum und eigenes Kaufverhalten statt. Eigene Erfahrungen der Schülerinnen und Schüler werden mit einbezogen. Um die Jugendlichen zu kompetenten und mündigen Konsumten zu befähigen, werden ihnen Vermarktungsstrategien und Mechanismen bewusst gemacht. Ziel ist, sie für bewusste Kaufentscheidungen zu befähigen und sich stets die Verkaufsstrategien des Verkäufers zu vergegenwärtigen. Insgesamt scheint die Vorbereitungsszeit für die Lehrkraft sehr lang und zu überlegen ist, ob das Material für eine Doppelstunde nicht zu umfangreich ist. Zudem könnte für das Ziel, Jugendliche als kompetente Konsumenten zu befähigen, noch ausführlicher auf Aspekte der Marktwirtschaft eingegangen werden.
Erscheinungsjahr
2017
Autor/in
Christine Schulz, Undine Griebel, Anja Monz
Reihe
Preis
0.00 €
ISBN
-
Materialformat