Unterrichtsmaterial: Bodenerosion - Was hat die Landwirtschaft damit zu tun?

Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 7 & 8

Cover des Materials mit einem erodierten Stück Ackerboden

Quelle: ble-medienservice.de

Unterrichtsmaterial: Bodenerosion - Was hat die Landwirtschaft damit zu tun?

Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 7 & 8

Herausgeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Materialformat
Kleine Arbeitseinheit
Zielgruppe
Mittelstufe
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Gut
Gesamtbewertung
Gut

Das Material "Bodenerosion - Was hat die Landwirtschaft damit zu tun? - Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 7 und 8" bietet eine gute Grundlage, um in ca. zwei Unterrichtsstunden mit den Schülerinnen und Schülern das Thema "durch Menschen bedingte Gefährdung von Lebensräumen am Beispiel von Bodenerosionen in der Landwirtschaft" zu erarbeiten.

Positiv hervorzuheben ist:

  • die Inhalte der Fachtexte werden in Form eines Quiz abgefragt
  • die Schülerinnen und Schüler erarbeiten eigene Quizfragen und Antworten
  • die Schülerinnen und Schüler erhalten mit dem Arbeitsblatt Textversteher eine Methode zum Erschließen von Fachtexten

Entwicklungspotential besteht im Bereich:

  • Anregung zur kritischen und reflektierenden Auseinandersetzung mit dem Thema "durch Menschen gefährdete Lebensräume" und was Lösungsstrategien sein können.

Das vorliegende Material "Bodenerosion - Was hat die Landwirtschaft damit zu tun?" ist als Ergänzung für den Erdkunde- bzw. Geografieunterricht der 7.-8. Klasse allgemeinbildender Schulen gedacht. Es ist vorgesehen, dass die Schülerinnen und Schüler bereits erste Kenntnisse im Themenbereich Bodenaufbau erworben haben. Weiterführende Informationen zum Aspekt Bodenerosion soll ihnen das vorliegende Material bieten. Gut und übersichtlich aufbereitet sind hierfür zwei Arbeitsblätter mit kurzen Fachtexten: Bodenerosion 1 und Bodenerosion 2. Die beiden Texte führen zum einen auf welche Formen von Bodenerosionen auftreten können und inwiefern Landnutzung sich erosionsverstärkend auswirken kann. Die beiden Texte sind übersichtlich gehalten und könnten für lernschwache Schülerinnen und Schüler herausfordernd sein. Um dem zu entgegnen wird angeregt, die Texte mittels der Methode Text-Versteher zu bearbeiten. Hierfür finden die Schülerinnen und Schüler das gut gegliederte und Schritt für Schritt anleitende Arbeitsblatt „in drei Schritten zum Text-Versteher“. Eine Methode, die das Erarbeiten der Inhalte erleichtert und generell für andere Texte genutzt werden kann. Besonders attraktiv für Schülerinnen und Schüler erscheint die Wiederholung und Festigung des Stoffes im anschließenden Gruppenquiz. Ziel ist, Bodenexperte bzw. Bodenexpertin zu werden. Für die Lehrkraft übersichtlich gestaltet liegt dem Material einen Tabelle mit Fragen, Antwortmöglichkeiten und Lösungen bei. Der Lehrkraft steht es frei, diese als Grundlage zur Erstellung einer Quiz-Präsentation zu nutzen. So kann eine Situation ähnlich der Rateshow „Wer wird Millionär“ nachempfunden werden. Zum eigenen Produzieren von Inhalten zum Thema Bodenerosion und Landwirtschaft werden die Schülerinnen und Schüler abschließend aufgefordert, in dem sie eigene Ideen (Quizfragen und Antworten) zur Bedeutung der landwirtschaftlichen Nutzung bei der Vermeidung und Entstehung von Bodenerosionen entwickeln. Insgesamt fehlt im Material, dass die Schülerinnen und Schüler zu einer Diskussion zum Thema Landwirtschaft und menschengemachte Bodenerosion angeregt werden, um die Vor- und Nachteile zu besprechen. Daraus ableitend könnten Lösungsvorschläge erarbeitet werden, wie Böden als Lebensraum und Nahrungsgrundlage von Planzen, Tieren und letztlich auch Menschen geschützt werden können und eine nachhaltige Landwirtschaft betrieben wird.

Haupt-Thema
Nachhaltigkeit
Neben-Themen
Nahrungsmittelproduktion
Energie / Ressourcen
Landwirtschaft / Tierhaltung
Umweltschutz / Ökosysteme / Biodiversität
Herausgeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Das 12-seitige Material "Bodenerosion - Was hat die Landwirtschaft damit zu tun?" kann als ein Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 7 und 8 im Fach Erdkunde / Geografie eingesetzt werden innerhalb des Themas Anthropogen bedingte Gefährdung von Lebensräumen. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern aufzuzeigen, dass im Boden laufend aufbauende und abbauende Prozesse stattfinden. Die Lehrkraft erhält einen guten Überblick zum Einsatz des Materials in einer Beschreibung des Unterrichtsverlaufs. Für die Schülerinnen und Schülern sind zwei kurze Fachtexte vorgesehen, die in Kleingruppen bearbeitet werden sollen. Das Arbeitsblatt „Textversteher" bietet eine Anleitung zum Erarbeiten der Inhalte Texte und auch generell anderer Texte. Im anschließenden Gruppenquiz "Wer wird Bodenexperte?" sollen die Schülerinnen und Schüler Fragen zum Text beantworten. Für die Lehrkraft sind Fragen und Antwortmöglichkeiten sowie die richtigen Lösungen vorgegeben. Abschließend wird auf weiterführende Medien zum Thema verwiesen.

 

 

Erscheinungsjahr
2018
Autor:in
Sandra Thiele, Jürgen Beckhoff
Materialformat
Kleine Arbeitseinheit
PDF Datei(en)
Buch / Broschüre
Zielgruppe
Mittelstufe
Fachbezug
Fächerübergreifend
Gesellschaftswissenschaften
Naturwissenschaften
Verbraucherbildung