Unterrichtsmaterial: Globalisierte Finanzmärkte

Ein Jahrzehnt nach Beginn der großen Krise

Das Cover des Materials mit dem Titel

Quelle: attac.de

Unterrichtsmaterial: Globalisierte Finanzmärkte

Ein Jahrzehnt nach Beginn der großen Krise

Herausgeber
Attac e.V.
Materialformat
Methoden- / Materialsammlung
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Berufliche Bildung
Preis
10,00 EUR, kostenloser Download
Fachlicher Inhalt
Sehr gut
Methodik-Didaktik
Sehr gut
Formale Gestaltung
Befriedigend
Gesamtbewertung
Gut

Positiv ist:

+ Es wird, wo es möglich und sinnvoll ist, von den Lebenswelten der Lernenden ausgegangen

+ Immer wieder werden zwischen den Ebenen der Lernenden und der Gesellschaft direkte Bezüge hergestellt bzw. erarbeitet

+ An vielen Stellen stehen inhaltlich mehrperspektivische Zugänge im Vordergrund

+ Lernförderliche und abwechslungsreiche Methoden werden sinnvoll und überlegt integriert

+ Modularer Aufbau, sowohl zwischen als auch innerhalb der einzelnen Module

Luft nach oben:

- Die Materialien sind teilweise textlastig bzw. bezogen auf verschiedene Diagramme. Das ist zwar bei einem komplexen Thema zu erwarten, doch wären andere Materialien wie etwa Bilder mit Quellenfunktion noch motivierender.

- Der Zeitbedarf für die Realisierung im Unterricht ist hoch, so besteht etwa Modul 3 zur Bankenrettung aus 32 inhaltlich ziemlich komplexen Seiten.

Dieses Unterrichtsmaterial wurde 2018, also bewusst 10 Jahre nach Ausbruch der größten Finanz- und Wirtschaftskrise seit den 1930er-Jahren und 20 Jahre nach der Gründung von Attac in Frankreich gestaltet. Wir erinnern uns: Attac wurde damals mit dem Ziel einer demokratischen Kontrolle der internationalen Finanzmärkte gegründet.

Zu den einzelnen Modulen:

Modul 1 „Welche Krise denn?“: Es erfolgt ein lebensweltorientierter Einstieg in die Themen Geld, Kapital, Warentausch, Gebrauchs- und Tauschwert, Kredit und Wertpapiere mithilfe von Requisiten. Zudem werden anschließend Schlagzeilen aus sozialen und ökonomischen Bereichen mit dem eigenen Leben methodisch anregend verbunden. Dieses eher kurze Modul dient als inhaltliche Basis für die folgenden drei Module.

Modul 2 „Die globale Krise an 2008“: Als Einstieg wird ein motivierendes Bewegungsspiel „Bulle und Bär“ eingesetzt, das Diagramm „Entwicklung des DAX“ wird darauf aufbauend gut erschlossen. Ein Gruppenpuzzle zur Entwicklung der US-Immobilienkrise bis hin zur Bankenkrise sowie die Interpretation von Diagrammen vertieft die Thematik.

Modul 3 „Bankenrettung“: Ein komplexes Thema muss auch im Unterricht komplex – und nicht unzulässig simplifizierend – bearbeitet werden. Erneut werden auch hier als wesentlicher Ausgangspunkt reale Lebenssituationen in einer Infografik zu Bankgeschäften durch die Lernenden erschlossen und zugeordnet. Die besondere und mehrschichtige Problematik des Pleitegehens von Banken wird aus mehreren Perspektiven im Sinne des kritisch-emanzipatorischen Vermittlungsinteresses erarbeitet. So wird u.a. fokussiert, wer Interesse hat, dass die Bank X vom Staat gerettet wird. Unter Einsatz tiefgreifender Materialien spielt die Schulklasse den Expert:innenrat des Finanzministeriums und entwickelt selbst Handlungsempfehlungen und -optionen.

Modul 4 „Soziale Folgen am Beispiel Wohnen“: Wiederum startet das Modul mit Lebensweltbezügen, nämlich mit persönlichen Bezügen zu Immobilienmärkten, um dann auf Finanzmärkte und Immobilien in ökonomischen Kontexten in drei Staaten (USA, Spanien, Deutschland) auszuweiten und mit der Regulierung des Wohnungsmarktes aus Sicht des Eigentümerverbandes und des Deutschen Mieterbundes zu schließen.

In vielen Fällen werden zudem für die Lehrperson hilfreiche Erwartungshorizonte auf die einzelnen Aufgaben formuliert. In Summe handelt es sich um ein gutes, methodisch und inhaltlich fundiertes Material, das komplexe Prozesse und Zusammenhänge auf einem hohen Niveau erarbeiten lässt. Wirtschaft wird hier völlig angemessen nicht als naturgesetzlich, sondern von Menschen mit ihren Interessen gestaltet und auch von jedem als mitgestaltbar verstanden.

Haupt-Thema
Finanzen
Neben-Themen
Globale Produktion / Lieferketten
Wirtschaftsordnung und –akteure
Globalisierung
Verbraucherbildung (allgemein)
Herausgeber
Attac e.V.

Das 93-seitige, in PDF-Form beziehbare über einen Link open access verfügbare Material für die Sekundarstufe I und II mit dem Thema „Globalisierte Finanzmärkte: Ein Jahrzehnt nach Beginn der großen Krise“ umfasst in vier thematisch zusammenhängenden Modulen folgende Themenbereiche:

  • Zusammenhänge zwischen Lebenswelt,
  • Finanzsphäre und Krisen;
  • Ursachen, Verlauf und Auswirkungen der Krisen seit 2008 (v.a. US-Immobilienkrise und Bankenkrise);
  • Vertiefung mittels Bankenrettung und der beteiligten Finanzmarktakteure;
  • soziale Konsequenzen gezeigt am Fallbeispiel Wohnen.

Die Module werden jeweils von einer konzisen fachlichen Information und einem knappen, übersichtlichen didaktischen Kommentar eingeführt. Ansprechende und anspruchsvolle methodische Zugänge mit erschließenden Arbeitsaufträgen für Quellen- und Autor:innentexte sowie Diagrammen dienen der direkten Unterrichtsumsetzung.

Erscheinungsjahr
2018
Autor:in
Catherine Gotschy, Boris Heil, Roland Jourdan, Holger Oppenhäuser (Attac Bundesbüro), Mathis Richtmann, Andreas Schmidt
Reihe
Wirtschaft demokratisch gestalten lernen
Preis
10,00 EUR
Materialformat
Methoden- / Materialsammlung
PDF Datei(en)
Buch / Broschüre
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Berufliche Bildung
Fachbezug
Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft / Arbeitslehre
Verbraucherbildung