Datum: 31.08.2010

Konsumwelt kompakt: Daten außer Kontrolle

Unterrichtsmaterial zur kritischen Verbraucherbildung der Stiftung Warentest und des vzbv

(c) pixabay.com CC0 Public Domain

Datenschutz geht auch junge Menschen etwas an, zumal sie sich gern in Sozialen Netzwerken aufhalten, aber kaum die AGB der Anbieter zur Kenntnis nehmen.

Viele Jugendliche verbringen sehr viel ihrer Zeit in Sozialen Netzwerken wie facebook, schülerVZ u.a. Sie tauschen sich dort mit anderen aus, geben aber auch viel von sich preis, was im Internet kaum noch zurückzunehmen ist.  Außerdem kennen sie überwiegend ihre Rechte nicht und wissen auch nicht, welche Rechte der Anbieter an den hochgeladenen Daten hat.

Die Sozialen Netzwerke räumen sich in ihren Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) in der Regel die umfängliche Nutzung der Mitgliederdaten ein. Das gilt insbesondere für die Communities, die ihren Sitz nicht in Deutschland haben. Das ist Kindern und Jugendlichen bei der Nutzung solcher Plattformen oft nicht klar.

Ziel des Unterrichtsmaterials ist es, Schülerinnen und Schüler für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren und so einen Beitrag zur Medienkompetenz junger Internetnutzer zu leisten. Das Arbeitsblatt dient als handlungsorientierte Entscheidungshilfe für die Schülerinnen und Schüler. Sie lernen, mit ihren und den Daten Dritter im Internet verantwortungsbewusst umzugehen.

  • Umfang: 1 Informationsblatt für Lehrerinnen und Lehrer, 2 Schülerarbeitsblätter
  • Zeitrahmen: 3 Doppelstunden
  • Stufe: 9 -10

 

201009 daten ausser kontrolle ue stiwa vzbv.pdf

201009 daten ausser kontrolle ue stiwa vzbv.pdf

Ansehen
PDF | 621.82 KB

Weitere Informationen

Materialien zum Artikel

cover_Daten_ausser_Kontrolle.png
Finanzen Icon

Finanzen

Konsumwelt kompakt: Daten außer Kontrolle?

Das Material setzt sich mit der Thematik der Sozialen Netzwerke im Internet auseinander. Die Schüler sollen sensibilisiert werden zu Risiken und Chancen, die Soziale Netze bieten. Es sollen Komp

Mehr sehen