Datum: 09.09.2021

Material der Woche: Nützlinge gegen Schädlinge

Blattläuse im Mathematikunterricht? Das mag auf den ersten Blick wenig sinnvoll erscheinen, verspricht aber auf den zweiten ein abwechslungsreicher Unterrichtsbaustein zu werden. Denn bei dem Projekt „Nützlinge im Einsatz für Biologie und Statistik“ treten verschiedene Nützlinge in der Disziplin „Blattläuse vertilgen“ gegeneinander an. Ein Experiment, das die Schüler:innen praxisnah in das Thema „Räuber-Beute-Beziehung“ einführt und zugleich viel Spielraum für Schätzungen, Wahrscheinlichkeiten und Statistiken liefert.

Miguel Ángel RM - Adobe Stock

Entwickelt wurde das zwölfseitige Material von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung. Es beinhaltet Informationen und Arbeitsblätter, die für die Jahrgangsstufen 7 und 8 konzipiert wurden und sowohl im Biologie- als auch im Mathematik-Unterricht oder eben fächerübergreifend eingesetzt werden können.

Vorteile des Materials:
  • Es gibt einen detaillierten Überblick über die Unterrichtseinheiten, die didaktische Einordnung, den Zeitbedarf, die Kompetenzerwartung und den Unterrichtsverlauf.
  • Durch die genauen Arbeitsaufträge zu Versuchsaufbau, Durchführung und Auswertung wird der Aufwand für die Unterrichtsvorbereitung reduziert.
  • Das Thema kann fächerübergreifend bearbeitet werden.
  • Schüler:innen lernen praxisnah, wie Schätzungen durchgeführt und wie sie gewonnene Daten für eine statistische Auswertung nutzen können.
  • Der gewählte Zugang zum Thema „Nahrungskette“ innerhalb des Ökosystems ist sowohl anschaulich als auch fundiert.
  • Den Schüler:innen wird demonstriert, das bei einem Schädlingsbefall nicht zwingend zur Chemie gegriffen werden muss.
Anschaulicher Zugang

Eingeleitet wird der Unterrichtsbaustein mit der Frage, ob ein Nützling in der Lage ist, eine Blattlaus-Population zu verringern oder gar zu vernichten. Im Rahmen des Biologie-Unterrichts erhalten die Lernenden dazu Grundinformationen, was Nützlinge und was Schädlinge sind. Sie lernen zudem, was suboptimale Lebensbedingungen für Pflanzen sind und warum diese zu einem Befall von Blattläusen führen können. Im Anschluss werden in Kleingruppen Steckbriefe zu unterschiedlichen Nützlingen erarbeitet und vorgestellt.

Im Zuge eines Experiments sollen die Schüler:innen schließlich herausfinden, wie Nützlinge die Schädlinge vernichten. Die weiteren Unterrichtsmaterialien erklären genau, wie der Versuch aufzubauen ist, wie er abläuft und wie die Versuchsergebnisse ausgewertet werden. Empfohlen wird ein zeitlicher Umfang von insgesamt vier Unterrichtsstunden: Zwei bis drei zur Einleitung und Durchführung des Versuchs sowie ein bis zwei Stunden nach etwa sechs Wochen Versuchsdurchführung. Anschaulich nähern sich die Schüler:innen in dieser Zeit dem Thema Schädlingsbekämpfung und werden für das dynamische Gleichgewicht in der Räuber-Beute-Beziehung innerhalb eines Ökosystems sensibilisiert.

Materialien zum Artikel

0438_675_titel.jpg
Nachhaltigkeit Icon

Nachhaltigkeit

Nützlinge im Einsatz für Biologie und Statistik

Das zwölf-seitige Material "Nützlinge im Einsatz für Biologie und Statistik - Unterrichtsbaustein für die Jahrgangsstufen 7 und 8" liefert Anregungen für den Biologieunterricht, um sich mit dem Thema Räuber-Beute-Beziehung auseinanderzusetzen. Ziel ist es, den Schülerinnen und Schülern einen praxisnahen Zugang zu geben mittels eigener Versuchsdurchführung.
Mehr sehen