Online-Fortbildungen

Das Netzwerk Verbraucherschule bietet Online-Fortbildungen zu Verbraucherthemen an. Teilnehmen können alle Lehrkräfte der Schulen aus dem Netzwerk Verbraucherschule. Die Anmeldung im Netzwerk Verbraucherschule ist jederzeit über das Online-Formular möglich. Für die Teilnahme an den Online-Fortbildungen kann eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt werden.

Bitte klicken Sie für weitere Informationen zu den jeweiligen Online-Fortbildungen auf die entsprechenden Überschriften. Dort gelangen Sie auch zur Anmeldung.

Nächste Online-Fortbildungen

04.06.2020 - Verbraucherbildung – How to do?!

Caption steht hier

(c) Julia M Cameron - pexels - CCO Public Domain

16:00 - 17:00 Uhr

Lehrkräfte stehen seit dem KMK-Beschluss vom 12.09.2013 vor der Aufgabe, Themen und Kompetenzen zur Verbraucherbildung in ihrem Unterricht zu vermitteln. Welche Themen das ganz konkret sein können, wo man wichtige Informationen dazu findet und wie schließlich Verbraucherthemen für verschiedene Schulfächer aufbereitet werden können sind Inhalte unseres Webinars „Verbraucherbildung – how to do?“. Die Online-Fortbildung findet in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg statt und richtet sich an alle allgemein- und berufsbildenden Schulen, die Verbraucherbildung umsetzen möchten.

Referentin: Daniella Schenkenhofer, Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e.V.

Weitere Informationen


10.06.2020 - Internet für Grundschulkinder – aber sicher mit Kindersuchmaschinen!

(c) Verbraucherzentrale Berlin e.V.

16:00 - 17:00 Uhr

Die Nutzung von Smartphones nimmt in Grundschulen zu und bereits viele Kinder surfen im Internet und benutzen auf eigenen Smartphones unterschiedlichste Messenger-Dienste. Problematisch wird es, wenn über diese Kanäle ungeeignete Inhalte verbreitet oder Auseinandersetzungen ausgetragen werden. Deshalb benötigen Kinder ein Bewusstsein für Chancen und Risiken digitaler Kommunikation und digitaler Märkte.

Aber wie erklärt man Grundschulkindern das Internet und seine Regeln? Wo finden Kinder altersgerechte Informationen? Und wie finden sie genau das, was sie suchen?

Diese und weitere Fragen werden in der Online-Fortbildung praxisnah erörtert. Themenschwerpunkte sind der richtige Umgang mit Internet und die Kindersuchmaschinen. Katerina Ulvert, Koordinatorin des Projektes „DIGI-Mee[h]r“ der Verbraucherzentrale Berlin, bietet in ihrem Vortrag Ideen zur konkreten Umsetzung im Unterricht oder im Homeschooling.

Die Online-Fortbildung richtet sich an Lehr- und Erziehungskräfte aller Grundschulen.

Referentin: Katerina Ulvert, Verbraucherzentrale Berlin e.V.

Hier geht es zur Anmeldung


30.09.2020 - Das 1 x 1 des Girokonto - Fachwissen für Lehrkräfte

(c) webaroo - em37kS8WjjQ - unsplash

17:00 - 18:00 Uhr

Ohne Girokonto läuft nichts. Bargeldzahlungen gehen nicht nur in Corona-Zeiten zurück. Aber was unterscheidet eine Überweisung, vom Dauerauftrag oder einer SEPA-Lastschrift? Welche Buchungen kann ich zurückholen? Worauf sollte ich bei der Wahl des Girokontos achten? Die Online-Fortbildung bietet das nötige Hintergrundwissen, nicht nur im rechtlichen Bereich.

Zusammen mit der Unterrichtseinheit der Verbraucherzentrale Hessen e.V. „Zahlung per Girokonto, Überweisung, Dauerauftrag, SEPA-Lastschrift – Wo ist der Unterschied?“ sind Lehrkräfte für alle Fragen gewappnet. Die vorgestellten Unterrichtsmaterialien richten sich an Sekundarstufe I, Jahrgangsstufe 9/10.

Referentin: Katharina Lawrence, Verbraucherzentrale Hessen e.V.

Hier geht es zur Anmeldung


Bereits stattgefundene Online-Fortbildungen

11.03.2020 - Haften und Versichern, Fachwissen für Lehrkräfte

ThorstenF- pixabay - CC0 Public Domain

17:00 - 18:00 Uhr

Ein 18jähriger zahlt immer noch für seinen Unfall ab, den er als 11jähriger verursacht hat. Wie kann das sein? Die Online-Fortbildung bietet das nötige Hintergrundwissen, nicht nur im rechtlichen Bereich. Zusammen mit der Unterrichtseinheit der Verbraucherzentrale Hessen e. V. „Haftpflichtversicherung: Wer zahlt für Schäden im privaten Umfeld?“ sind Sie für alle Fragen gewappnet.

Referentin: Katharina Lawrence, Verbraucherzentrale Hessen e.V.

Weitere Informationen

13.05.2020 - Lebensmittelabfälle – entlang der Wertschöpfungskette verstehen und verringern

(c) arembowski - pixabay - CCO Public Domain

17:00 - 18:00 Uhr

Weltweit werden etwa 1/3 aller Lebensmittel entsorgt. In der Fortbildung, die in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Bremen e.V. stattfindet, werden Hintergründe für die Ursachen entlang der gesamten Wertschöpfungskette erläutert und das Unterrichtsmaterial „Lebensmittelretter“ aus der Schulaktion Ess Kult Tour vorgestellt. So können Schülerinnen und Schüler selbst aktiv werden und Ideen zur Verringerung der Verluste entwickeln.

Die Online-Fortbildung richtet sich an alle allgemein- und berufsbildenden Schulen ab Klasse 7. Natürlich können alle interessierten Lehrkräfte aus dem Netzwerk teilnehmen.

Referentin: Sonja Pannenbecker, Verbraucherzentrale Bremen e.V.

Weitere Informationen