Datum: 01.03.2021

Berufskolleg der Stadt Bottrop

Das Berufskolleg der Stadt Bottrop wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet

Das Berufskolleg Bottrop will bei seinen Schülerinnen und Schüler nicht nur die berufliche Kompetenz stärken, sondern auch ihre Persönlichkeitskompetenz. Sie sollen zu einem selbstbestimmten und sozial verantwortlichen Leben in einer sich ständig wandelnden Gesellschaft befähigt werden. Um das zu erreichen, wird die individuelle Entwicklung im Unterricht durch außerschulische Aktivitäten unterstützt. Die Schule bietet mehrere Projekte an, in denen die Schülerinnen und Schüler weitgehend eigenverantwortlich die Organisation und Durchführung übernehmen und sich in diesem Zusammenhang insbesondere mit ökonomischen, ökologischen und (informations-)technischen Problemstellungen auseinandersetzen müssen. Beispiele hierfür sind das eigene Schulradio, das im Regionalfunk ausgestrahlt wird, und die Entwicklung eines eigenen Nachhaltigkeitskonzepts für die gesamte Schule. Auf eigenen Wunsch haben sich die Schülerinnen und Schüler mit Themen wie „Zero Waste“, dem ökologischen Fußabdruckoder Naturkosmetik auseinandergesetzt und diese multimedial aufbereitet.

Maßnahmen zur Verbraucherbildung (Auswahl)

  • Untersuchung des Forellensees (Projekttage zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit)
  • Ich bin wICHtig (Projekttag zu sexueller Gesundheit im Jugend- und jungen Erwachsenenalter)
  • Medienkompetenzkurs (Schwerpunkt Radio: aktuelle Themen aus dem Sendegebiet)

Wer seine Beine heute nicht in Hand nimmt, wird seine Fußspuren morgen nirgendwo mehr hinterlassen können – Nachhaltigkeit und Umwelt, ein Beitragen und Einsetzen, der clevere Blick in die Zukunft – Themen, die in Bezug auf den Anfang nur fünf Buchstaben kennen: h e u t e.

Aylin Schülerin und Mitglied der Schülervertretung

Eine Schule sollte den Schülerinnen und Schülern nicht nur Fachwissen vermitteln, sondern auch Themen, die im täglichen Leben weiterhelfen und aufklären.

Stefanie Schülerin

Als Berufskolleg ist es unser Anspruch, unsere Schüler:innen als mündige Verbraucher:innen zu fördern, die aktiv am gesellschaftlichen Leben teilhaben können. Diese Auszeichnung zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.

Klaus WiegertStellvertretender Schulleiter