Title

Max-Wittmann-Schule (Nordrhein-Westfalen)

Die Max-Wittmann-Schule in Dortmund wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet

© vzbv - Gert Baumbach

11.02.2020

Die Max-Wittmann-Schule in Dortmund wird als Verbraucherschule Gold ausgezeichnet

Erklärtes Ziel der Max-Wittmann-Schule in Dortmund ist es, dass ihre Schülerinnen und Schüler möglichst selbstständig im Alltag zurechtkommen. Dazu wird Verbraucherbildung fächerübergreifend beispielsweise im Sachunterricht und in den Fächern Hauswirtschaft und Mathematik gelehrt. Konsum- und Alltagskompetenzen sind zudem in einem Spiralcurriculum von der Eingangsklasse bis zur Berufsorientierungsstufe verankert. So lernen die Jugendlichen unter anderem in einer AG alles über Rechte und Pflichten, die mit ihrer Volljährigkeit verbunden sind. Diese und andere Maßnahmen kennzeichnen die Schule letztlich als Verbraucherschule Gold.

 

Stimmen zur Auszeichnung

"Wir möchten bei uns lebenspraktische Fähig- und Fertigkeiten vermitteln, die man für ein unabhängiges und selbstständiges Leben braucht. Denn mit Verbraucherbildung wird man fit für das Leben.“

Torsten Sundermann, Schulleiter

 

"Ich habe für das Leben gelernt und will jetzt selber noch aktiver werden.“

Yavuz Ertas, Schüler

 

"Ich trenne jetzt immer den Müll, um die Umwelt zu schützen.“

Lucas Pfitzner, Schüler

 

"Ich kenne jetzt meine Rechte.“

Vanessa Jendriszek, Schülerin

Nicole Tuletz

Sie haben Fragen?

Anne
de Vries
Projektkoordinatorin

Jetzt mitmachen:

Gefördert durch