Let´s FIXit - Reparatur und Ressourcenschonung

Grafik des Unterrichtsmaterials Let´s FIXit - Reparatur und Ressourcenschonung

Quelle: RepaNet

Let´s FIXit - Reparatur und Ressourcenschonung

Herausgeber:

RepaNet - ReUse und Reparaturnetzwerk Österreich

Materialformat:

Download (z.B. PDF)

Stufe:

Sekundarstufe I

Preis:

kostenlos

Fachlicher Inhalt
Gut
Methodik-Didaktik
Sehr gut
Formale Gestaltung
Sehr gut
Gesamtbewertung
Sehr gut

Das Material Let'sFIXIT - Reparatur und Ressourcenschonung verdeutlicht den Zusammenhang zwischen unserem ausufernden Konsumverhalten und negativen Folgen auf der individuellen und der gesellschaftlichen Ebene. Eine neue Kultur des Reparierens wird als Teil der Lösung präsentiert.

Zahlreiche Hintergrundinformationen, durchdachte Arbeitsblätter und didaktische Hinweise machen es einfach, das Material sofort komplett oder modular einzusetzen. Ein Manko ist , dass sich einige der Daten und Informationen ausdrücklich auf Österreich beziehen - hier müssen ggf. entsprechende nationale Daten eingesetzt werden. Für die Vermittlung von konkreten (Reparatur-)Kompetenzen in den Bereichen Textilien, Elektro(nik)geräte und Fahrräder werden drei weitere Materialpakete angeboten. 

Das Modul "Reparatur & Ressourcenschonung" wird als Theorieteil für die Verdeutlichung des Zusammenhangs unseres Konsumverhaltens (inkl. Wegwerf-Mentalität) mit negativen Folgen für Umwelt und Gesellschaft angeboten. Dabei wird die Verbindung von der globalen Ebene ("Overshoot-Day") über die nationale Ebene ("ökologischer Fußabdruck") und die Produktebene ("ökologischer Rucksack") bis zur individuellen Ebene ("Mein Fußabdruck") hergestellt. Damit gelingt es, die gesellschaftliche Relevanz des individuellen Verhaltens aufzuzeigen. Die Variante "Reparieren" zur Verlängerung der Nutzungsdauer von Geräten wird in das Zentrum der Betrachtung gestellt und in drei weiteren Modulen werden Kompetenzen in den Bereichen Textilien, Elekto(nik)geräte und Fahrräder vermittelt. 

Damit gelingt es, die gesellschaftliche Relevanz des individuellen Verhaltens aufzuzeigen. Die Variante "Reparieren" zur Verlängerung der Nutzungsdauer von Geräten wird in das Zentrum der Betrachtung gestellt und in drei weiteren Modulen werden Kompetenzen in den Bereichen Textilien, Elekto(nik)geräte und Fahrräder vermittelt. Die Module sind unabhängig voneinander einsetzbar.

Das Material integriert Hintergrundinformationen für Lehrende, Informationen und Arbeitsaufträge für Lernende, weiterführende Links und Adressen. Es muss beachtet werden, dass diese Informationen sich zum Teil auf Österreich beziehen, so dass hier ggf. deutsche Daten eingesetzt werden sollten.

Haupt-Thema
Nachhaltigkeit
Neben-Thema
Klima&Energie
Produktzyklen
Privater Haushalt
Ethischer Konsum
Ressourcenverbrauch
Gesellschaftliche Verantwortung
Herausgeber
RepaNet - ReUse und Reparaturnetzwerk Österreich
Materialinhalt
Angabe von Literatur, Referenzen und Quellen
Anregungen für die Unterrichtsgestaltung
Arbeitsmaterialien für Lernende
Hintergrundinformationen für die Lehrperson
Hinweise auf ergänzende Medien
Informationen für Lernende
Weiterführende Adressen / Fachstellen

Das Modul liefert auf 37 Seiten Materialien, die geeignet sind, die allgemeinen Umwelt-Auswirkungen unseres übermäßigen Konsumverhaltens zu verdeutlichen. Inhaltliche Schwerpunkte dieses Theorieteils sind „Unser Ressourcenverbrauch“, „Der ökologische Rucksack“, „Die Wege des Abfalls“, „Eine neue Kultur des Reparierens“. In drei weiterführenden  Praxisteilen werden für Handlungsbereiche wie Textilien, Elektro(nik)geräte und Mobilität Kompetenzen vermittelt, die dazu beitragen, die Nutzungsdauer von Produkten zu verlängern. Alle Module können unabhängig voneinander eingesetzt und in den Regelunterricht integriert werden. Sie werden für die Altersstufen 10 - 14 Jahre empfohlen. Es werden Hintergrundinformationen für die Lehrkräfte, Informations- und Arbeitsblätter für Lernende sowie weiterführende Informationsquellen bereitgestellt. Es ist zu beachten, dass das Material aus Österreich stammt, weshalb sich einige Daten und Links auf die Situation in Österreich beziehen. Hier müssen ggf. deutsche Quellen eingesetzt werden oder Österreich kann evtl. auch als ein Beispiel für ein entwickeltes Industrieland verwendet werden.

Erscheinungsjahr
2020
Autor/in
Matthias Neitsch
Materialformat
Download (z.B. PDF)
Stufe
Sekundarstufe I
Zielgruppe
5. Klasse
6. Klasse
7. Klasse
8. Klasse
9. Klasse
10. Klasse
Fächer
Politik / Sozialkunde
Informatik / Technik
Naturwissenschaften
Wirtschaft / Arbeitslehre
Wirtschaft / Wirtschaftslehre
Hauswirtschaft
Arbeitslehre
Sachkunde