Selfies, Sexting, Selbstdarstellung

Mobile Medien – Neue Herausforderungen

Grafik des Unterrichtsmaterials Selfies, Sexting, Selbstdarstellung

Quelle: klicksafe

Selfies, Sexting, Selbstdarstellung

Mobile Medien – Neue Herausforderungen

Herausgeber
EU-Initiative klicksafe
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Gut
Gesamtbewertung
Gut

Mit dem 68-seitigem Heft "Selfies, Sexting, Selbstdarstellung" aus der Reihe Mobile Medien - neue Herausforderungen der Initiative Klicksafe steht der Lehrkraft ein umfangreiches, fundiertes und tiefgreifendes Arbeitsmaterial zur Verfügung. Es informiert gelungen über die Vor- und Nachteile der sozialen Dienste wie WhatsApp, Snapchat und Co. Auch wenn die Lehrkraft selbst nicht Expert:in im Umgang mit diesen sozialen Diensten ist, wird ein ausreichender Überblick und Einblick gegeben, um anschließend mit den Schülerinnen und Schülern die vorgestellten Projekte zum den Themen Selfies, Sexting und Selbstdarstellung durchführen zu können.

Wenn Sie als Lehrkraft planen, Ihren Schülerinnen und Schülern einen kompetenten und reflektieren Umgang mit sozialen Netzwerken und Messangern zu vermitteln, bietet Ihnen das Arbeitsmaterial Heft III "Selfies, Sexting, Selbstdarstellung" aus der Reihe Mobile Medien - Neue Herausforderungen eine gut geeignete Grundlage. Auch die Generation der nicht Digital Natives erhält durch die Lektüre der ersten Hälfte des Materials ein ausreichendes Verständnis über die Faszination für die Dienste wie WhatsApp, Snapchat und Co für die Jugendlichen und versteht welche Rolle diese auf dem Weg zur Persönlichkeitsentwicklung der Heranwachsenden spielen. Zudem werden Aufbau und Funktion der beliebtesten Dienste gelungen vorgestellt. In dem anschließenden Kapitel zu Risiken und Problemen wird anschaulich und unterfüttert mit zahlreichen Beispielen, Screenshots und Verweisen auf weiterführende Informationen verständlich aufgezeigt worin die Herausforderungen für die Jugendlichen liegen. Im zweiten Teil des Materials werden drei Projekte zur Behandlung der Themen Selfies, Sexting, Selbstdarstellung inklusive der Aspekte Datenschutz und Persönlichkeitsrechte vorgestellt. Diese sind bestens dafür geeignet, die Schülerinnen und Schüler für die kompetente Nutzung zu sensibilisieren. Die Jugendlichen werden dazu befähigt, sich kritisch mit Schönheitsidealen, Beauty-Filtern und deren Einfluss auf die eigene Identitätsbildung auseinanderzusetzen. Zudem können sie Handlungsmöglichkeiten erlangen worauf sie unbedingt beim Thema Sexting achten sollten und wie sie sich vor Übergriffen schützen können. So sollen sie auch bzgl. Cybermobbing gestärkt werden. Positiv hervorzuheben ist, dass die Jugendlichen dazu angeregt werden, eine eigene Kampagne, Aktion oder Infomaterial zum Thema "Sexting - Risiken und Nebenwirkungen" zu erstellen. Begrüßenswert ist außerdem, dass Instagram-Profile zur Analyse bereitstehen, die zwar frei erfunden sind, aber nicht nur als Screenshot gezeigt werden können, sondern sogar zu Demonstrationszwecken als reales Profil auf Instagram zu finden sind. Es ist davon auszugehen, dass die Schülerinnen und Schüler nach Abschluss aller drei Unterrichtsprojekte inkl. Hausaufgaben gestärkt für den Umgang mit sozialen Medien sind, die Risiken kennen und auch fit in rechtlichen Aspekten wie Datenschutz und Persönlichkeitsrechten sind. Ggf. könnte neben den umfangreichen Hintergrundinformationen für die Lehrkraft auch für die Jugendlichen einige Texte zum Nachlesen zur Verfügung stehen. Hilfreich wäre zudem ein Inhaltsverzeichnis für den Projektteil gewesen.

Haupt-Thema
Medien
Neben-Themen
Social Media / Influencer
Datenschutz / Urheberrecht
Herausgeber
EU-Initiative klicksafe

Das 68-seitige Unterrichtsmaterial "Mobile Medien – Neue Herausforderungen: Selfies, Sexting, Selbstdarstellung" bietet einen Überblick über die bei Jugendlichen derzeit angesagtesten sozialen Dienste, stellt deren Faszination dar und gibt Informationen zu Risiken und Problemen. Diese Hintergrundinformationen für die Lehrkraft erstrecken sich über die erste Hälfte des Materials. Vorgestellt werden WhatsApp, Snapchat, Instagram, Tik Tok und YouTube bezüglich der Aspekte Selbstdarstellung und Kommunikation. Bezüglich der möglichen Risiken und Probleme werden die Aspekte sexualisierte Selbstdarstellung, Cyber-Mobbing und Urheberrechte vorgestellt. Auf Seite 34 erhält die Lehrkraft einen Überblick über drei folgenden Projekte, die im Unterricht mit Schülerinnen und Schülern ab der 6. Klasse zu den Themen Selfies, Sexting und Selbstdarstellung durchgeführt werden können. Hierfür stehen jeweils ein Ablaufplan, Aufgabenstellungen, Arbeitsblätter und Lösungsvorschläge zur Verfügung.

 

Erscheinungsjahr
2020
Autor:in
Stefanie Rack, Fabian Sauer
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Oberstufe
Fachbezug
Fächerübergreifend
Deutsch / Sprachen
Gesellschaftswissenschaften
Informatik / Medien
Verbraucherbildung