Unterrichtsmaterial: Reif für Regional

Arbeitsmaterial zum Thema regionale Lebensmittel

Grafik des Unterrichtsmaterials Reif für Regional

Quelle: Universität Potsdam/ Bildungsserver Berlin-Brandenburg

Unterrichtsmaterial: Reif für Regional

Arbeitsmaterial zum Thema regionale Lebensmittel

Herausgeber
Universität Potsdam
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Grundstufe
Mittelstufe
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Sehr gut
Methodik-Didaktik
Sehr gut
Formale Gestaltung
Gut
Gesamtbewertung
Sehr gut

Das Material "Reif für Regional" bietet Lehrkräften im ersten Teil eine gelungene Handreichung mit ausführlichen Hintergrundinformationen zu den Themen Regionalität, Regionalsiegeln und -kennzeichnungen sowie zu regionalen Obst- und Gemüsesorten. Anschließend werden sechs Module ausführlich beschrieben, die zur Umsetzung im Unterricht mit Schülerinnen und Schülern der Klassenstufe 3-10 geeignet sind. Differenzierte und durchdachte Hinweise und Anmerkungen zur Durchführung geben einen fachlichen Bezug und enthalten fertige Arbeitsblätter. Zu begrüßen ist eine Differenzierung je nach Leistungsniveau der Klassen durch die Wahl leichterer oder anspruchsvollerer Module. Hilfreich ist, dass zu jedem Modul Lernziele formuliert sind. Vorschläge für eine fächerübergreifende Zusammenarbeit werden als Anregung gegeben, so dass diese von der Lehrkraft flexibel auf den Leistungsstand der jeweiligen Lerngruppe sowie die unterschiedliche Rahmenbedingungen vor Ort angepasst werden können. Besonders hervorzuheben ist, dass die Schülerinnen und Schüler gekonnt und ihrem Alter entsprechend an die Thematik Regionalität herangeführt werden, lernen Bezüge zu ihrem individuellen Umfeld und Alltag sowie Konsumverhalten herzustellen.

Das Material "Reif für Regional" ist vollstens zu empfehlen, um im Unterricht die Schülerinnen und Schüler für ihr eigenes nachhaltiges Konsumhandeln zu sensibilisieren. Es erfüllt den genannte Anspruch, dass Schülerinnen und Schüler den zeitlichen Aufwand und die harte Arbeit für die Produktion von regionalen Lebensmitteln reflektieren. Im Mittelpunkt steht das Thema Obst und Gemüse und damit die gesunde Ernährung der Kinder und Jugendlichen. Ohne erhobenen Zeigefinger und mit einem sehr guten Gespür für die jeweilige Altersstufe wurden sechs Module entwickelt, in denen die Schülerinnen und Schüler immer wieder durch eigene Erprobungs- und Experimentierphasen dazu angeregt werden, sich mit Produktionsbedingungen, Produktionswegen, Eigenschaften von Obst und Gemüse, deren Saisonkalender und den Vor- und Nachteilen der Aspekte global und lokal auseinandersetzen.

Hervorzuheben ist die Methodenvielfalt, bestens abgestimmt auf die unterschiedlichen Altersstufen, aber auch auf die unterschiedlichen Fächer. So beinhalten die Module z.B. eine Sinnesschule, ein Expertenpuzzle, einen Verbrauchertest, Schülerexperimente oder auch Rollenspiele mit Pro-Kontra-Diskussionen. Im Sinne der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) gelingt es, dass die Kinder und Jugendlichen individuelle Wege zu ihrem eigenen nachhaltigen Konsumverhalten entwickeln. Vor allem Modul 6 (der "essbare" Schulhof) regt zur Entwicklung eigener Handlungs- und Gestaltungskompetenz an. Was kann an der eigenen Schule vor Ort getan werden? Vorschläge für die Gestaltung eine Schulgartens durch die Gründung einer AG oder Schülerfirma mit möglichen Zukunftsperspektiven sind genannt. Bei allen Methodenvorschlägen sind stets Abläufe, Ziele, Aufgabenverteilung und Gruppendynamiken mit gedacht. Da das Material insbesondere für das Bundesland Brandenburg entwickelt wurde, sind Exkursionen und die Einbindung von landwirtschaftlichen Betrieben in der Umgebung enthalten.

Es ist davon auszugehen, dass die Schülerinnen und Schüler nach Durchführung der Unterrichtsmodule sich umfangreiches Wissen über regionale Produkte erarbeitet haben, das Konzept der Nachhaltigkeit nicht nur theoretisch erklären können, sondern auch eigene Lösungsvorschläge für einen nachhaltigeren Konsum machen können und bestenfalls auch umsetzten.

Haupt-Thema
Nachhaltigkeit
Neben-Themen
Bewusste Ernährung
Globale Nahrungsmittelversorgung
Nahrungsmittelproduktion
Qualität / Kennzeichnungen
Globale Produktion / Lieferketten
Fairer Handel
Herausgeber
Universität Potsdam

Das Material "Reif für Regional -Eine Lehrerhandreichung" ist eine 84-seitige Broschüre zur Förderung regionaler und saisonaler Handlungskompetenzen bei Schülerinnen und Schülern der 3. bis 10. Klasse. Erstellt wurde es 2018 von der Lehreinheit Wirtschaft-Arbeit-Technik der Universität Potsdam, gefördert vom Ministerium der Justiz und für Europa und Verbraucherschutz des Landes Brandenburg. Unterstützt wurde die Herausgabe des Materials vom Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg.

Das erste Drittel des Materials bietet der Lehrkraft umfangreiche Hintergrundinformationen zum Thema Bildung für eine Nachhaltige Entwicklung, Schwerpunkt Förderung der Gestaltungs- und Handlungskompetenz der Schülerinnen und Schülern. Außerdem klärt es über die Aspekte regionale und saisonale Lebensmittel auf, stellt entsprechende Obst- und Gemüsesorten inklusive deren Saisonkalender vor und liefert einen Überblick über die unterschiedlichsten Lebensmittelsiegel. Anschließend werden zur Durchführung im Unterricht sechs Module inkl. Ablaufplan und Arbeitsblättern vorgestellt. 

Ziel ist, bei den Kindern und Jugendlichen den Nachhaltigkeitsgedanken beim Erwerb von Lebensmitteln zu stärken und sie bzgl. des Aspekts Regionalität zu sensibilisieren. Die Module sind für unterschiedliche Altersstufen konzipiert und zum Einsatz in unterschiedlichsten Fächern gedacht. Im Fokus steht ein Lebensweltbezug der Schülerinnen und Schüler sowie lernen durch Erfahrung z.B. auf Exkursionen und in Projekten, stets mit Blick in die Region Brandenburg.

Autor:in
Juliane Grosse-Knake
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Grundstufe
Mittelstufe
Fachbezug
Fächerübergreifend
Gesundheit / Ernährung
Naturwissenschaften
Sachunterricht
Verbraucherbildung