Datum: 27.10.2021

Material der Woche: Smart Speaker

„Wir haben jetzt eine Alexa.“ Das ist wohl der häufigste Weg, auf dem Kinder erzählen, dass bei ihnen zu Hause ein Smart Speaker eingezogen ist, den sie nun nach dem Wetter fragen, Musik abspielen oder Pups-Geräusche machen lassen. Alles möglich. Alles ganz einfach. Den Fragen, wie diese Technik funktioniert, welche Chancen und welche Risiken sie birgt, ist die Bildungsinitiative Media Smart e. V. nachgegangen und hat dazu ein Unterrichtspaket für die Sekundarstufe I – insbesondere für die Klassen fünf bis sieben – zusammengestellt: „Smart Speaker und digitale Sprachassistenten“.

Proxima Studio – Adobe Stock

Das Material, das kostenlos per Post zugesandt wird oder als ZIP-Datei heruntergeladen werden kann, enthält ein 40-seitiges PDF-Dokument, vier kurze Videos, ein Infoblatt und Vorlagen für einen Elternbrief sowie einen Elternabend zum Thema. Im Hauptdokument finden sich insgesamt zwölf Vorschläge für die Gestaltung einer 45- oder 90-minütigen Unterrichtseinheit. Sie können als Gesamtpaket verwendet werden. Es ist jedoch auch möglich, einzelne Stunden oder Elemente herauszugreifen. 

Vorteile des Materials
  • Das gesamte Paket ist klar strukturiert gestaltet. 
  • Die Vorschläge für den Unterricht bieten eine große Methodenvielfalt: Videos anschauen, Klassengespräche führen, Wissen in Quiz-Runden abfragen, Rollenspiele durchführen, Werbeplakate gestalten, die besprochene Technik ausprobieren.
  • Das Material eignet sich sowohl für den Deutschunterricht und die gesellschaftswissenschaftlichen Fächer als auch für Ethik und Religion sowie Informatik und Technik. Darüber hinaus kann es an Projekttagen eingesetzt werden. 
  • In dem Paket finden sich auch Anregungen, wie die Eltern einbezogen werden können. 
  • Bei der Produktion der Videos wurde ein fiktiver Sprachassistent geschaffen, sodass keine bestehende Marke in den Vordergrund gerückt und damit beworben wird. 
Erst Kennenlernen, dann kritisch hinterfragen

Der erste Unterrichtsvorschlag ist vor allem für Schüler:innen der fünften Klassen gut geeignet. Gestartet wird mit einer Fragerunde, wer Sprachassistenten kennt, nutzt und weiß, wo sie alles verwendet werden. Alternativ wird als Einstieg das Video „Anton, mein digitaler Sprachassistent“ angeboten. Auch in dem anschließenden Quiz oder Puzzle geht es um die Grundlagen: Woher weiß Anton so viel? Welches Wort muss gesagt werden, um ihn zu starten? Und: Was ist ein Smart-Speaker?

In den weiteren Einheiten geht es darum, einzuschätzen, wann der Einsatz eines Smart-Speakers sinnvoll ist. Die Schüler:innen werden angehalten, über Künstliche Intelligenz zu diskutieren, Aussagen wie „Die letzte Entscheidung muss immer ein Mensch treffen“ zu bewerten oder Pro- und Kontra-Rollen einzunehmen und den jeweiligen Standpunkt zu vertreten. Sie lernen auf diesem Weg, Sprachassistenten und andere künstliche Intelligenz kritisch zu hinterfragen. 

Die Vorschläge beinhalten auch, den Smart Speaker oder andere digitale Sprachassistenten im Unterricht einzusetzen. Dies ist jedoch kein Muss. Für den Fall, dass es Bedenken gegen den Einsatz gibt oder die technischen Voraussetzungen nicht vorhanden sind, werden auch alternative Elemente angeboten, in denen es zwar um „Alexa“ geht, sie aber nicht in Erscheinung treten muss. 
 

Materialien zum Artikel

Grafik des Unterrichtsmaterials Smart Speaker und digitale Sprachassistenten
Medien Icon

Medien

Smart Speaker und Digitale Sprachassistenten

Das Material bietet Lehrkräften aktuelle Hintergrundinformationen und eine Vielzahl methodischer Vorschläge zur Bearbeitung eines vergleichsweise neuen Themas. Die Lernziele – Kennenlernen der Technik und Sensibilisierung für die mit der Nutzung verbundenen Potentiale und Risiken – können hiermit gut und mit viel Lebensweltbezug verfolgt werden.
Mehr sehen