Title

“Always on”

Durch den Smartphonebesitz verfügen Kinder und Jugendliche über einen ständigen Zugang zum Internet. In dieser Handreichung werden die (negativen) Folgen des 'AlwaysOn' aufgeführt und mit aktuellen Studienergebnissen untermauert. In den Sachinformationen sind zusätzlich auch Lösungsansätze und Praxistipps für Eltern, Lehrkräfte und für Jugendliche selbst zu finden. Da Messengerdienste besonders hohe Nutzungszeiten aufzeigen, wird ein Themenschwerpunkt auf den Messengerdienst WhatsApp gelegt. Zusätzlich liegt ein Schwerpunkt auf der Handynutzung in der Schule.
Es werden Links zu Filmen, Materialien und weiterführende Informationen auf Webseiten und über Projekte zur Verfügung gestellt.
Den Lehrkräften stehen drei unterschiedliche Unterrichtseinheiten zum Thema 'Always On' zur Verfügung, die jeweils 45-90 Minuten beanspruchen. Diese widmen sich den Themen "prolematische Aspekte der Handynutzung", "Regeln für die Nutzung von WhatsApp" und "Mediennutzung reflektieren und kontrollieren".
Auch Materialien für die Elternarbeit oder direkt für Eltern sind in dieser Handreichung zu finden.

Zielgruppenspezifische Themen und Inhalte, beispielsweise der Stressfaktor Smartphone durch viele Nachrichten, werden herausgegriffen und Methoden aufgezeigt, diesen mit den Jugendlichen zu reflektieren. Den Pädagoginnen und Pädagogen werden umfassende Hintergrundinformationen samt aktuellen Links, Materialien und weiteren Methoden zur Verfügung gestellt.
Didaktisch stehen die Reflexion der problematischen Aspekte der Smartphone- und Handynutzung, die Erarbeitung von Regeln für die Nutzung von WhatsApp und die Reflexion und Kontrolle der eigenen Mediennutzung im Vordergrund. Dabei sind die Methoden abwechslungsreich und vielseitig.

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Sehr gut
Methodik-Didaktik:
Sehr gut
Formale Gestaltung:
Sehr gut
Gesamtbewertung:
Sehr gut
Ausführliche Bewertung

Das Material zeigt in den Sachinformationen den Bedarf auf, mit Jugendlichen über das Thema 'AlwaysOn' zu sprechen. Zielgruppenspezifische Themen und Inhalte, beispielsweise der Stressfaktor Smartphone, Gefahren durch die Smartphonenutzung im Straßenverkehr und Schlafprobleme, werden herausgegriffen und mit umfangreichen Quellen und aktuellen Links beschrieben.
Zusätzlich erhalten die Pädagoginnen und Pädagogen Links zu vertiefenden Informationen, Hinweise auf mögliche Zusatzaufgaben, Materialien und weiteren Methoden. Unter anderem werden den Lehrkräften auch Tipps an die Hand gegeben, wie sie Eltern beraten können, beziehungsweise ist das Material als Informationsquelle auch für Eltern und andere Erwachsene hilfreich. Inhaltlich sind einige Themen auch für jüngere Kinder relevant, dann müssen die Aufgaben der Unterrichtseinheiten jedoch angepasst werden.
Der Messengerdienst WhatsApp wird aufgrund der Popularität besonders hervorgehoben. Insgesamt kommt der Datenschutzaspekt, gerade durch den Themenschwerpunkt WhatsApp, zu kurz.

Didaktisch stehen die Reflexion der problematischen Aspekte der Smartphone- und Handynutzung, die Erarbeitung von Regeln für die Nutzung von WhatsApp und die Reflexion und Kontrolle der eigenen Mediennutzung im Vordergrund.
Für die drei Unterrichtseinheiten gibt es einen Verlaufsplan, formulierte Lernziele, methodische Hinweise, Arbeitsblätter und entsprechende Lösungsvorschläge. Als Methoden werden sowohl Spiele, Filme, Selbstversuche, Diskussionsrunden als auch Textanalysen angeboten. Die Unterrichtseinheiten bauen auf den Erfahrungen von Jugendlichen auf, so dass sie ihr eigenes Verhalten reflektieren. Es werden Handlungsalternativen diskutiert. Aber auch Schülerinnen und Schüler ohne Smartphone oder ohne WhatsApp können sich beteiligen, da der Einstieg ins Thema beispielsweise durch Filmbeispiele allgemein gehalten wird.
Ein Tipp für die Lehrkraft aus den vorgeschlagenen Unterrichtsprojekten ist fragwürdig: Die Schülerinnen und Schüler sollen sich überlegen, wie sie FreundInnen und KlassenkameradInnen dazu bekonmmen, einen alternativen Krypto-Messengerdienst zu nutzen. Ein Wechsel ist unter dem Aspekt Datenschutz sehr sinnvoll, aber die thematisierten Stressfaktoren in dieser Unterrichtseinheit, wie beispielsweise sehr viele Nachrichten durch Gruppen, Cybermobbing und Gefahren im Straßenverkehr tauchen auch bei anderen Diensten auf.
Zudem stellt eine Zusatzaufgabe das Offline-Leben dem Online-Leben plakativ gegenüber. Diese beiden fragwürdigen Methoden verdeutlichen umso mehr, wie vielseitig die anderen Aufgaben sind.

Insgesamt ist die Handreichung sehr übersichtlich. Überschriften gliedern die Inhalte sinnvoll und die Grafiken illustrieren größtenteil das Geschriebene und fungieren als Anker um die jeweilige Textstelle schnell wieder zu finden.

Dieses Material ist sehr empfehlenswert.

Herausgeber
klicksafe
Erscheinungsjahr
2015
Autor/in
Stefanie Rack, Fabian Sauer
Reihe
Mobile Medien – Neue Herausforderungen
Preis
kostenlos
ISBN
Materialformat
Download (z.B. PDF), 4. Klasse, 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse, Gesundheit&Ernährung, Gesundheitswesen, Sachkunde
Schlagworte
Mobile Medien, Handy, WhatsApp
Klasse
3. Klasse, 4. Klasse, 5. Klasse, 6. Klasse, 7. Klasse
Fächer
fächerübergreifend, Deutsch, Gesellschaftswissenschaften, Politik / Sozialkunde, Ethik / Lebenskunde / Religion, Gesundheit&Ernährung, Gesundheitswesen, Sachkunde
Stufe:
Primarstufe, Sekundarstufe I
Materialthemen
Medien, Soziale Netzwerke, Gewalt im Netz / Risiken, Mobile Geräte
Materialinhalt
Angabe von Literatur, Referenzen und Quellen, Anregungen für die Unterrichtsgestaltung, Arbeitsmaterialien für Lernende, Elternmitwirkung, Hintergrundinformationen für die Lehrperson, Hinweise auf ergänzende Medien, Informationen für Lernende, Spiele, Weiterführende Adressen / Fachstellen

Gesamtbewertung

Sehr gut
Kurzinformationen:

Titel

“Always on”

Herausgeber

Zielgruppe

Fächer

Stufe

Materialthemen

Materialformat

Download (z.B. PDF)
Preis
kostenlos

Gefördert durch:

aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages