Title

Fallstudie Gütesiegel

Die Fallstudie Gütesiegel ist ein von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg angebotenes Unterrichtsmaterial, mit Hilfe dessen sich Schülerinnen und Schüler mit der Fragestellung "Wie kann durch politische Entscheidungen sichergestellt werden, dass Gütesiegel jene Produkteigenschaften gewährleisten, die für Verbraucher am Produkt nicht erkennbar sind?" auseinandersetzen sollen. Kernthema dieser Fallstudie ist der verbraucherpolitische Konflikt "Erkennbarkeit von Produkteigenschaften".

Das Material beinhaltet Aufgabenblätter für die Schülerinnen und Schüler, Informationsblätter mit weiterführenden Links, eine Lehrerhandreichung mit weiterführenden Links und weiterem Material, wie Musterlösungen der Aufgabenblätter, Hintergrundinformationen zur Unterrichtsgestaltung und einer Einordnung in den Bildungsplan.

Das Material "Fallstudie Gütesiegel" bietet Lehrkräften die Möglichkeit mit ihren Schülerinnen und Schülern ein aktuelles verbraucherpolitisches Thema realitätsnah in der Theorie erfahren zu können. Grundsätzlich können Gütesiegel den Käufern von Produkten Informationen über nicht erkennbare Produkteigenschaften vermitteln. Doch wie transparent sind Gütesiegel, wenn sie gesetzlich oder privat geregelt sind und wie kann eine Lösung für diese diffuse Lage gefunden werden? Hiermit setzen sich die Schülerinnen und Schüler auseinander indem sie in die Rolle eines Mitgliedes im Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz schlüpfen.

Positiv hervorzuheben ist:

  • Das Material beinhaltet vielfältige Aufgabenstellungen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können die unterschiedlichen Ansichtsweisen/ Lösungsvorschläge der Interessensgruppen kennen lernen.
  • Die Schülerinnen und Schüler können in ihrer Rolle mit den zu bearbeitenden Aufgaben wachsen.
  • Es sind sehr viele Verweise und Links für weiterführende Informationen enthalten.
  • Für die Lehrkräfte ist eine Einordnung in den Bildungsplan (Gymnasium, 10. Klasse, Gemeinschaftskunde) enthalten.

Entwicklungspotential besteht im Bereich:

  • Die Erstellung eines Begleittextes für Lehrkräfte.
  • Eine ausführliche Hintergrundinformation für die ausgewählte Fallstudie (sowohl für Lehrkräfte, als auch für die Schülerinnen und Schüler).
  • Die Auswahl der Gütesiegel (nur für Produkteigenschaften; ggf. nur für Lebensmittel).

 

Indikatoren
Einzelbewertung
Balken
Fachlicher Inhalt:
Gut
Methodik-Didaktik:
Gut
Formale Gestaltung:
Gut
Gesamtbewertung:
Gut
Ausführliche Bewertung

Das Material "Fallstudie Gütesiegel" bietet Lehrkräften eine Grundlage für die Planung und Gestaltung einer Unterrichtseinheit, in denen sich Schülerinnen und Schüler mit dem Thema Gütesiegel und der damit zusammenhängen aktuellen verbraucherpolitischen Konfliktsituation auseinandersetzen können. Genauer sollen sich die Schülerinnen und Schüler mit der Fragestellung "Wie kann durch politische Entscheidungen sichergestellt werden, dass Gütesiegel jene Produkteigenschaften gewährleisten, die für Verbraucher am Produkt nicht erkennbar sind?" auseinandersetzen. Dafür sieht das Material aufeinanderfolgende Arbeitsphasen vor, welche unterschiedliche Sozialformen und Aufgabenstellungen beinhalten. Nach einer Einführung in das Thema durch zwei Aufgabenblätter schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in Kleingruppen in die Rolle von Mitgliedern des Bundestagsausschuss für Recht und Verbraucherschutz. Hier erarbeiten sie letztendlich auf Basis von vier Gütesiegeln (EU-Bio-Siegel, MSC, DISQ und EU Ecolabel) und fünf Stellungnahmen unterschiedlicher Interessensgruppen ihre Lösungswege und verfassen einen Gesetzesbeschluss.

Im Material sind viele Links zu weiterführenden Informationen enthalten, welche die Lehrkräfte und ggf. auch die Schülerinnen und Schüler nutzen können. Allerdings stehen diese oft für sich, ohne einen Begleittext. Einige dieser Links sind fehlerhaft (leiten z.B. nicht auf die angegebene Seite oder zu keiner Seite). Optimiert werden könnte für die PDF, dass die Links aktiviert werden und der Nutzer so durch einen einfachen Klick zur Zielseite weitergeleitet wird. Zudem wäre es wünschenswert, wenn dem Material ein umfassender Begleittext beigefügt wird. Dadurch würde dem Nutzer auch klar werden, warum nicht nur Gütesiegel beinhaltet sind, die sich rein auf die Produkteigenschaften von Lebensmitteln beziehen (wovon nach Aufgabenblatt 1 und 2 eigentlich ausgegangen werden kann).

Herausgeber
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg
Erscheinungsjahr
2018
Autor/in
Reihe
Preis
kostenlos
ISBN
Materialformat
Download (z.B. PDF)
Schlagworte
Klasse
8. Klasse, 9. Klasse, 10. Klasse, 11. Klasse, 12. Klasse, 13. Klasse, Erwachsenenbildung, Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf
Fächer
fächerübergreifend, Gesellschaftswissenschaften, Politik / Sozialkunde, Ethik / Lebenskunde / Religion, Gesundheit&Ernährung, Gesundheitswesen, Ernährungslehre, Wirtschaft / Arbeitslehre, Wirtschaft / Wirtschaftslehre, Hauswirtschaft, Sachkunde, Vertretungsunterricht, Verbraucherbildung, Projekttage
Stufe:
Sekundarstufe I, Sekundarstufe II
Materialthemen
Medien, Grundwissen und Recht, Kaufen im Internet, Werbung, Ernährung, Ernährung und Essen, Qualität, Haushalt und Einkaufen, Produktionsketten, Ethik und Nachhaltigkeit, Agrar- und Ernährungswirtschaft, Nachhaltiger Konsum, Klima&Energie, Produktzyklen, Privater Haushalt, Ethischer Konsum, Ressourcenverbrauch, Gesellschaftliche Verantwortung, Verbraucherrecht, Verbraucherschutz, Information und Werbung
Materialinhalt
Angabe von Literatur, Referenzen und Quellen, Anregungen für die Unterrichtsgestaltung, Arbeitsmaterialien für Lernende, Hintergrundinformationen für die Lehrperson, Hinweise auf ergänzende Medien, Informationen für Lernende, Weiterführende Adressen / Fachstellen

Gesamtbewertung

Gut
Kurzinformationen:

Titel

Fallstudie Gütesiegel

Herausgeber

Zielgruppe

Fächer

Stufe

Materialthemen

Materialformat

Download (z.B. PDF)
Preis
kostenlos