Plastik im Kopf - Unser täglicher Konsum

90 Minuten Bildungsmodul zum Themenbereich: Plastik & Konsum

Zu sehen ist der Titel "Plastik im Kopf - Unser täglicher Konsum" in weißer Schrift auf grünem Grund. Darunter ist ein Lego-Männchen auf einem Fahrrad neben einer Blume aus Luftballons abgebildet

Quelle: bundjugend-nrw.de

Plastik im Kopf - Unser täglicher Konsum

90 Minuten Bildungsmodul zum Themenbereich: Plastik & Konsum

Herausgeber:

BUNDjugend NRW e.V. / Verbraucherzentrale NRW e.V.

Materialformat:

PDF Datei(en)

Stufe:

Mittelstufe

Preis:

kostenlos

Fachlicher Inhalt
Sehr gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Sehr gut
Gesamtbewertung
Sehr gut

Plastik ist in unserem Konsumalltag sehr präsent. Das Unterrichtsmodul will Schüler:innen sensibilisieren, ihren Konsumalltag zu reflektieren, um zum einen den Müllberg von Plastik zu reduzieren und andererseits nach Alternativen Ausschau zu halten. Das gelingt zutreffend durch vorgelegte Unterrichtsmaterialien wie Rollenkarten und einer Zuordnung mit Hilfe eines "Netzes aus Plastik". So wird die zusammenhängende Kette über Rohstoffgewinnung, Produktherstellung, Verpackung, Verkauf, Nutzung und Entsorgung im Klassenraum erlebbar gestaltet. Ein besonderer Fokus wird auf das Problem von Mikroplastik gelegt und deren Zersetzungsdauer.

Ein gut gegliederter Methodenüberblick leitet die Lehrkraft an, den 90 minütigen Unterricht in Sachen "Plastik & Konsum" auch mit Hilfe von Kernbotschaften umzusetzen, wie z.B. "Durch Plastik in der Umwelt entsteht Mikroplastik, welches lange in der Umwelt verbleibt" oder "Die Anwendung der 3 R Regeln - Reduce / Reuse / Recycle". Das Unterrichtsmodul (Rollenkarten und Erklärtext) ist altersgerecht für die Umsetzung für das 5. bis 7. Schuljahr bzw. 8. bis 9. Schuljahr.

In der heutigen Konsumwelt ist die Verwendung von Plastik, sei es als Verpackung oder direkt als Gebrauchsgegenstand nicht wegzudenken. Scheinbar. Denn es gibt durchaus Alternativen und im Sinne eines verantwortungsvollen Konsums auch Handlungsmöglichkeiten, Plastik zu vermeiden, zu reduzieren oder dem Kreislauf wieder zurückzuführen. Das Unterrichtsmodul bietet hier konkrete Hilfestellung, z.B. durch Rollenkarten (27 Rollenkaren 5. -7. Schuljahr und 28 Rollenkarten 8. - 9. Schuljahr)  zu unterschiedlichen Plastikgegenständen und damit verbundenen Berufen, den Konsumalltag erfahrbar zu machen bzw. zu reflektieren (Sensibilisierungsphase). Mithilfe eines "Netzes aus Plastik" in der Vertiefungsphase werden im Klassenraum die Verflechtungen zwischen Herstellung, Nutzung und Weiterverwendung erfahrbar gemacht. 

Sieben Kernbotschaften rund um die Nutzung bzw. Vermeidung von Plastik dienen dazu, den Alltagskonsum für Schüler:innen anschaulich / transparent zu machen. Die Materialien sind inhaltlich gut durchdacht, mit knappen Anleitungen für den Einsatz im Klassenraum und garantieren einen Lernerfolg. Besonders gelungen zeigt das Modul mit den Rollenkarten (als Druckvorlage in DIN A 4 Format) aus vielen Alltagsszenen der Schüler:innen Ansatzpunkte, sich den Gegenstand individuell anzueignen und eigene Erfahrungen mit einzubringen. Noch ausbaufähig wäre, dass in der Reflexionsphase M4 Poster oder Grafiken zur Verfügung gestellt werden, um die Abschlussdiskussion mit der Auswertung zu unterstützen. 

Haupt-Thema
Nachhaltigkeit
Neben-Thema
Produktzyklen
Energie / Ressourcen
Fairer Handel
Herausgeber
BUNDjugend NRW e.V. / Verbraucherzentrale NRW e.V.
Materialinhalt
Angabe von Literatur, Referenzen und Quellen
Anregungen für die Unterrichtsgestaltung
Arbeitsmaterialien für Lernende
Hinweise auf ergänzende Medien
Spiele

Das Bildungsmodul scheint im außerschulischen Bereich entstanden zu sein, lässt sich aber gut für den schulischen Bereich einsetzen. Im Kern beschäftigt sich das Modul mit der eigenen Konsumhaltung von Schüler:innen und trägt zur Veränderung des (Plastik)Müllaufkommens bei. Besonders problematisiert wird die Entstehung von Mikroplastik. Dazu können für die Erarbeitung in der Klasse zahlreiche Rollenkarten und Arbeitsblätter eingesetzt werden. In einem gut gestalteten Methodenüberblick werden wichtige Hinweise für den Ablauf der Bildungseinheit gegeben. Vorgegebene Reflexionsfragen geben Hinweise für eine Diskussionsrunde in der Klasse.

Erscheinungsjahr
2021
Autor/in
HRSG. BUNDjugend NRW e.V. in Kooperation mit der Verbraucherzentrale NRW
Materialformat
PDF Datei(en)
Tags
Abfallvermeidung
Konsumbewusstsein
Plastikmüll
Stufe
Mittelstufe
Zielgruppe
Mittelstufe
Fächer
Fächerübergreifend
Gesellschaftswissenschaften
Naturwissenschaften
Wirtschaft / Arbeitslehre
Sachunterricht
Verbraucherbildung