Unterrichtsmaterial: Kreditpoly

Ein Spiel um Schulden und Kredite

cover Kreditpoly Ein Spiel um Schulden und Kredite.png

Unterrichtsmaterial: Kreditpoly

Ein Spiel um Schulden und Kredite

Herausgeber
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.
Materialformat
Spiel
Zielgruppe
Mittelstufe
Berufliche Bildung
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Befriedigend
Gesamtbewertung
Gut

Das Spiel "Kreditpoly" beabsichtigt, dass sich Jugendliche emotional auf das Thema Konsum und Verschuldung einlassen. Das Materialpaket besteht aus einer Anleitung mit einer knappen und präzisen Einführung zur Verschuldungssituation insbesondere von Jugendlichen und einem Spielplan, Spielregeln und Hinweise zur unterrichtlichen Durchführung und Auswertung. Es fehlen Hinweise für Lehrkräfte zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern aus verschuldeten Haushalten. Hilfreich wären auch weiterführende Literaturhinweise und Links. Das Material ist empfehlenswert.

Das Spiel "Kreditpoly" beabsichtigt, dass sich Jugendliche emotional auf das Thema Konsum und Verschuldung einlassen. Das Materialpaket besteht aus einer Anleitung mit einer knappen und präzisen Einführung zur Verschuldungssituation insbesondere von Jugendlichen und einem Spielplan, Spielregeln und Hinweise zur unterrichtlichen Durchführung und Auswertung. Schülerinnen und Schüler haben die Möglichkeit spielerisch die Erfahrung mit einer Verschuldungssituation zu machen. Durch das Spiel wird eine reale Lebenssituation verschuldeter Haushalte ansprechend simuliert und bietet Ansatzpunkte zur unterrichtlichen Weiterarbeit und Vertiefung. Die Verschuldungssituationen sind für Jugendliche gut nachvollziehbar. Es fehlen Hinweise für Lehrkräfte zum Umgang mit Schülerinnen und Schülern aus verschuldeten Haushalten. Hilfreich wären auch weiterführende Literaturhinweise und Links. Das Material ist empfehlenswert.

Haupt-Thema
Finanzen
Neben-Themen
Finanzen
Kredite / Finanzierung / Schulden
Verträge
Herausgeber
Verbraucherzentrale Bundesverband e.V.

Kreditpoly ist ein Spiel mit mehreren Spielrunden. Schicksal-, Chance- und Ereigniskarten bestimmen den Spielverlauf, der auf dem Übungsbogen dokumentiert wird und anschließend Stoff bietet für die Reflexion. Den Jugendlichen werden Verschuldungsfälle aus dem Alltag präsentiert, wobei sie mit mehr oder weniger sinnvollen Konsumentscheidungen, die teilweise lustig aufbereitet sind, konfrontiert werden.

Autor:in
Stange, Waldemar; Gnielczyk, Peter
Materialformat
Spiel
Zielgruppe
Mittelstufe
Berufliche Bildung
Fachbezug
Fächerübergreifend
Gesellschaftswissenschaften
Wirtschaft / Arbeitslehre