Unterrichtsmaterial: Dem Zucker auf der Spur

Unterrichtsmodul für die Sekundarstufe I

Blick aus Einkaufswagen in den Supermarkt

Unterrichtsmaterial: Dem Zucker auf der Spur

Unterrichtsmodul für die Sekundarstufe I

Herausgeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Preis
kostenlos
Fachlicher Inhalt
Gut
Methodik-Didaktik
Gut
Formale Gestaltung
Sehr gut
Gesamtbewertung
Gut

Das Unterrichtsmodul "Dem Zucker auf der Spur" soll Schülerinnen und Schüler an einen bewussteren Umgang mit Zucker heranführen. Sowohl der inhaltliche Aufbau, als auch die Gestaltung des Materials folgen weitestgehend einem roten Faden und sind in ihrer Gänze auf die Zielgruppe abgestimmt. Optimierungspotential besteht allerdings in den Bereichen Themeneinstieg und Handlungs- und Methodenorientierung.

Insgesamt lässt sich das Unterrichtsmaterial flexibel einsetzen und bietet sinnvolle Ansätze, um den Schülerinnen und Schülern das Thema Zuckerfallen näher zu bringen. Abhängig von der Ausgestaltung der Unterrichtsstunden durch die Lehrkraft kann mit Hilfe des Materials eine entsprechende fachliche und methodische Kompetenzbildung für dieses Thema erfolgen.

Mit Hilfe des Unterrichtsmoduls "Dem Zucker auf der Spur" sollen Schülerinnen und Schüler herausarbeiten, hinter welchen Begriffen sich Zucker verstecken kann, und erlernen, wie sie den Zuckergehalt von Produkten mithilfe der Nährwerttabelle ablesen, diesen einordnen und gleichzeitig Ideen zur Zuckerreduktion entwickeln können. Für die Durchführung des Unterrichtsmoduls werden einige Vorkenntnisse der Schülerinnen und Schüler vorausgesetzt, wie die Sensibilisierung für zuckerhaltige Produkte und Wissen zur Grundkennzeichnung von verpackten Lebensmitteln, insbesondere der Zutatenliste und Nährwerttabelle. Das sollte bei der Planung der Einheit berücksichtigt werden.

Sowohl der inhaltliche Aufbau, als auch die Gestaltung des Materials folgen weitestgehend einem roten Faden und sind in ihrer Gänze auf die Zielgruppe abgestimmt; wenn auch mit Optimierungspotential. Dazu zählt in erster Linie ein grundlegender Einstieg in das Thema. Da Vorwissen vorausgesetzt wird, wäre eine Auffrischung zum Thema Zucker und Zuckerkonsum sinnvoll. Vorgesehen ist hierfür ein kurzer Videoclip, der aber nur bedingt passend ist, da er bereits mitten in das Thema einsteigt. Die Auseinandersetzung mit der Thematik, warum zu viel Zuckerkonsum schädlich sein kann, welche Auswirkungen dieser auf die Gesundheit eines Individuums und einer Gesellschaft und damit auch auf das Gesundheitssystem haben kann, fehlt leider gänzlich.

Die für die Bearbeitung des Materials gewählten Methoden bewegen sich eher auf Grundlagenniveau, das heißt Schülerinnen und Schüler sollen sich das Material durchlesen, analysieren und vergleichend erschließen. Ein breites methodisches Grundverständnis, welches darüber hinausgeht, wird leider nicht gefördert. Das Material bietet jedoch grundsätzlich das Potential, an dieser Stelle durch eigenständige Ergänzungen der Lehrkraft einen Mehrwert zu schaffen. So findet bspw. der Einstieg in das Thema im Plenum statt. Alle weiteren Aufgaben sollen dann weitestgehend individuell bearbeitet werden. Es sind keine Partner- oder Gruppenarbeiten vorgesehen, was durch die Lehrkraft geändert werden könnte.

Die Arbeitsaufträge sind grundsätzlich gut durchdacht und zur Erschließung des Lerngegenstandes geeignet. Allerdings wirkt die Zusatzaufgabe auf Arbeitsblatt 2 thematisch etwas abwegig. Hier sollen die Schülerinnen und Schüler plötzlich zusammenhanglos beantworten, wie die Produkte, die sie ausgewählt haben, erzeugt und verpackt wurden, besonders ob sie klimafreundlich, fair und plastikarm sind. Zum Einen gibt es hierfür keine Grundlagen, die das Material anbietet, zum Anderen wird diese Thematik im Weiteren auch nicht wieder aufgegriffen. Thematisch bietet dies allerdings einen Anknüpfungspunkt für eine weitere Unterrichtseinheit, in der sich dann intensiver mit diesen Themen auseinandergesetzt werden kann. Hierauf könnte in der Lehrerhandreichung verwiesen werden.

Insgesamt lässt sich das Unterrichtsmaterial flexibel einsetzen und bietet schöne Impulse, um den Schülerinnen und Schülern das Thema Zuckerfallen näher zu bringen. Abhängig von der Ausgestaltung der Unterrichtsstunden durch die Lehrkraft kann mit Hilfe des Materials eine entsprechende fachliche und methodische Kompetenzbildung für diese Thematik erfolgen. Leider ist die Lehrerhandreichung diesbezüglich unzureichend gestaltet.

Haupt-Thema
Ernährung
Neben-Themen
Bewusste Ernährung
Haushalt / Einkauf
Nahrungsmittelproduktion
Qualität / Kennzeichnungen
Werbung
Verbraucherbildung (allgemein)
Herausgeber
Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE)

Das Unterrichtsmaterial "Dem Zucker auf der Spur" wird vom Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) herausgegeben und kann kostenfrei heruntergeladen werden. Die Unterlagen sind für zwei Unterrichtsstunden konzipiert und beinhalten eine zweiseitige Lehrerhandreichung, zwei Arbeitsblätter und fünf Materialkarten. Mit Hilfe des Materials sollen sich Schülerinnen und Schüler kritisch mit dem Thema Zucker in Lebensmitteln auseinandersetzen. Sie lernen dabei exemplarisch, welche Begriffe für Zucker in Lebensmitteln verwendet werden, wieviel Zucker und versteckte Süßmacher in Lebensmitteln stecken und entwickeln Ideen zur Zuckerreduktion in Lebensmitteln.

Erscheinungsjahr
2020
Autor:in
Dr. Ingrid Brüggemann
Materialformat
PDF Datei(en)
Zielgruppe
Mittelstufe
Fachbezug
Gesundheit / Ernährung
Wirtschaft / Arbeitslehre
Sachunterricht
Verbraucherbildung